Pimp my Game – Geniale Spielemodifikationen

Games 18.11.2015

Sehr oft wissen die Gamer selbst am besten was und wie sie spielen möchten. Das vielleicht beste Beispiel dafür sind MOBAs (League of Legends, DOTA 2 etc.), die alle aus einem Warcraft III Mod namens Defence of the Ancients entstanden sind. Die verschiedenen Communities wurden seitdem noch kreativer und anspruchsvoller. Es verwundert also keinesfalls, dass wir viele unserer Lieblingsspiele durch entsprechende Mods neu entdecken und noch tiefer in sie eintauchen können.

The Authentic Colonization (TAC Mod) & more

Der 2008 erschienene Reboot des geliebten Klassikers Sid Meier's Civilization enttäuschte viele Fans. Einige in der Community sogar so stark, dass sie keine Mühen gescheut haben und eine Mod entwickelten, welche dem Spiel wieder den alten Charme und Schwierigkeitsgrad verleiht. Die nervige Begrenzung von 300 Runden wird damit aufgehoben und es gibt kaum noch Gratisgebäude in den Siedlungen. Weiteres bekommen Pioniere durch diesen Mod ihre ursprünglich hohe Bedeutung wieder und selbst die Karten wurden an die amerikanische Realtiät, inkluse aller Flüsse, angepasst. Die Entwickler ruhten sich nach diesem ersten Erfolg aber nicht aus, sondern entwickelten direkt Werwolves. Ein weiterer Mod für das 2008 Civilization, welcher das Spiel noch tiefgreifender ändert und die Gamer in ein gruseliges Neuengland im Jahr 1790 führt. Derzeit arbeiten die Modder an der dritten Modifikation namens Tortuga. Fans von rundenbasierten Strategiespielen dürfen sich also auf mehr einzigartige Inhalte freuen.

Hier geht es zum Entwicklerblog des Abenteuers....

X-COM: Long War

Wir bleiben im Bereich Rundenstrategie. Es verwundert kaum, dass es eine Vielzahl an Modifikationen in dieser Gaming Kategorie gibt, denn Strategiespieler können nie genug bekommen. Sie wollen es noch komplexer, noch vielfältiger und vor allem noch länger und genau das bietet der Long War Mod für X-COM. Er liefert 8 verschiedene Soldatenklassen, mehr Waffen und MEC Anzüge, Rekruten aus 90 verschiedenen Ländern und mehr, mehr, mehr ….

Hier geht es zum Start des praktisch unendlichen Alienkrieges....

Star Wars: Galactic Warfare

Diese Adaption von Call of Duty: Modern Warfare passt perfekt in den Winter 2015 und zum kommenden Star Wars Film. Dieser Mod beschert den Fans der Macht im Prinzip gleich zwei neue Battlefront Games. Die galaktische Action mit Laserkanonen und Sci Fi Gefährten sollte also wirklich für niemanden zu kurz kommen. Der kleine Vorteil dieses Mods kann die bessere Multiplayer Engine für kleine Spielergruppen sein.

Hier geht es zum galaktischen Call of Duty...

Der Weltmeister der Mods: Minecraft

Es gibt höchstwahrscheinlich für kein Game mehr Mods als für Minecraft. Verschiedene Zusatzprogramme verhelfen den Spielern zu besseren Map-Funktionen, fügen zusätzliche Werkzeuge hinzu oder verändern die Physik der pixeligen Welt. Manche Mods erlauben es Fabriken automatisch zu organisieren (Steve's Factory Manager) und mit Mystcraft können buchstäblich neue Dimensionen betreten werden. Unser absoluter Favorit ist aber der Story Mode für Minecraft, der erst im Oktober 2015 veröffentlicht wurde. Dahinter stecken die erzähltechnischen Virtuosen von TellTale Games. Eine aufregende, tiefgründige und umfangreiche Geschichte in der Welt von Minecraft ist also garantiert. Extrem erfrischend wirkt dabei der sehr alltägliche Start der Geschichte. Alles beginnt mit einem simplen Wettbewerb und wird schon kurz darauf verrückt episch.

Hier geht es zum Rollenspiel in Minecraft...

Mods definieren die Zukunft des Gaming

Wenn an den Erfolg von DOTA 2 oder LoL gedacht wird, dann haben Spielemodifikationen schon in der Vergangenheit einen extrem großen Abdruck in der Gaming Welt hinterlassen. Zusätzlich erlauben immer mehr Spieleentwickler das Modding ihrer Werke und motivieren es sogar. Alle hier genannten Mods wurden von den Developern mit Lob überschüttet. All das sind Indizien dafür, dass nicht nur die Spiele immer interaktiver werden, sondern auch die Spieleentwicklung. Die goldenen Zeiten des Gaming brechen vielleicht erst an, wenn dieser Trend seinen Höhepunkt erreicht hat. Vielleicht spielt in wenigen Jahren jeder von uns sein eigenes absolut einzigartiges, individualisiertes Game – wir würden uns darüber freuen!