Top 6 F2P-PC-Games

Games 05.06.2015

Zugegeben, die Eingrenzung von „Free-to-Play“ (F2P) Spielen ist oft schwierig. Wenn bei einer schnellen Netzsuche nach „kostenlosen Spielen“ gesucht wird, taucht meist eine Auflistung an Browsergames auf. Wir wollen an dieser Stelle aber nicht auf die grandiosen Welten eingehen, die sich in einem Tab des Internetbrowsers eröffnen können, sondern nur auf Spiele, die über einen entsprechenden Client gezockt werden. Vor allem ein Spiel in dieser Liste hat nämlich gezeigt, dass ein F2P-Modell ebenfalls in diesem Bereich hervorragend anwendbar ist. Könnt Ihr erraten, wer der wahre Vorreiter war?

6. Der Geheimtipp: Path of Exile

Innerhalb der Gamer-Community von einem Geheimtipp zu sprechen, ruft in manchen Kreisen im besten Fall Empörung hervor. Aber selbst wenn du zu den enttäuschten Diablo3 Fans (vor Reaper of Souls) gehörst, die damals nach einer guten Alternative gesucht haben: Hättest du jetzt sofort bei F2P-Games an dieses Spiel gedacht, nur weil du dich schon 2013 zur Beta von PoE angemeldet hast?

Path of Exile ist ein Action-RPG und fällt aus diesem Grund auch ein wenig als Sonderling heraus. Das Spiel erfüllt aber doch einige Kriterien, die sehr wichtig sind, um auf unserer Liste zu landen:

  • Durch den Einsatz von Euros wird das eigentliche Gameplay nicht beeinflusst.
  • Die Entwickler sind selbst unglaubliche Gaming-Enthusiasten.
  • Dein Problem Langeweile wird sich beim Spielen bald in das Problem Suchtprävention verwandeln.
  • Das Gameplay ist leicht zu lernen und schwer zu meistern.
  • Hunderttausende Spieler messen sich im PvP-Modus oder auch im Ergattern von Punkten für die PvE-Ranglisten.

Dieses einzigartige Computerspiel „Made in New Zealand“ beinhaltet alle diese Attribute. Darüber hinaus wurde es mit viel Liebe zum Detail programmiert und verbindet einige der coolsten Elemente der beliebtesten Rollenspiele aller Zeiten. Das Click 'n' Kill System erinnert an die Diablo-Serie aber der Talentbaum wieder eher an Final Fantasy X. Trotzdem ist Path of Exile komplexer als diese beiden Klassiker und egal ob ihr schon davon gehört habt oder es ein wahrer Geheimtipp war – probiert es einfach mal aus!

Ab diesem Punkt ist der Platz in der Liste mit einer gut begründeten, aber trotzdem teilweise subjektiven Wertung verbunden.

5. S.K.I.L.L. Special Force 2

Mit diesem Eintrag wollen wir vor allem den Shooter-Freunden einen Vorschlag geben. Grundsätzlich handelt es sich hier um einen absoluten Newcomer, der von dem bekannten Unternehmen Gameforge entwickelt wurde. Auf die Liste hat es diese Entwicklung aber nicht geschafft, weil es sich um einen Shooter handelt oder weil es von einem deutschen Unternehmen mit 400 Millionen registrierten Spielern, über alle Games hinweg, stammt. Vor allem der Fokus, den die ESL (Electronic Sports League) auf das Spiel legt, begründet hier den Listen-Eintrag. Die Community von Counter Strike Global Offensive ist natürlich größer, aber dabei handelt es sich um kein F2P-Game und der Vergleich macht klar, wo die Reise für S.K.I.L.L. noch hinführen kann. Zudem muss die Verwendung der Unreal Engine 3, die viele Spieler von der Xbox 360 kennen, in einem Free-to-Play-Game gelobt werden. Für unseren nächsten Eintrag bleiben wir gleich auf dem Schlachtfeld.

4. World of Tanks

Eine Gruppe Fans von Militärstrategie gründete in Weißrussland den Spielehersteller Wargaming.net. Im Spiel erkennt der Panzerführer sehr schnell dieses eingebrachte Verständnis für die Materie. Die Spieler belohnten das hervorragende Design schon im Jahr 2014 mit der Registrierungsmarke von 100 Millionen. Die letzte große Meisterschaft 2014 belohnte das World-Champion-Team mit 110.000 US-Dollar. Im Vergleich zu manchen MOBAs ist das noch bescheiden. Nichtsdestotrotz gehört das Spiel meist zu den Top10 Game-Channels auf twitch.tv und das hat die Panzer-Kriegs-Simulation verdient, denn sie macht kostenlos gewaltig Spaß!

3. Hearthstone

Dieses Game entstand als eine firmeninterne Idee, die niemals veröffentlicht werden sollte. Doch mehr und mehr Blizzard-Mitarbeiter wollten ihren Arbeitsplatz nach Büroschluss nicht verlassen, um mehr und mehr Stunden mit dieser Konzept-Idee zu verbringen. So entstand die Erkenntnis, dass dieser Karten-Spaß auf den Markt muss. Heute können wir sagen, dass sich Blizzard glücklich schätzen kann, dieses Magic-Light-Game nicht in die nächste Geheimschublade gepackt zu haben.

30 Millionen registrierte Spieler im Jänner 2015, unzählige tägliche E-Sport-Turniere und die beinahe dauerhafte Top 3 Position auf twitch.tv sprechen eindeutig für sich. Für Neulinge fühlt sich Hearthstone jedoch ein wenig wie „pay to win“ an, da ohne eine Mindestsammlung an Karten wenig erreicht werden kann und die Meisterung der Arena stellt eine Aufgabe für sich da. Letztlich handelt es sich aber wie bei World of Tanks um „pay to progress (faster)“. Ein weiteres Manko sind die Wutausbrüche, die durch schlechtes eigenes RNG bzw. gutes Gegner RNG hervorgerufen werden können. Wer jedoch meint eine stabile Persönlichkeit zu haben und es manchmal lieber etwas überdachter und langsamer angeht, darf sich diese Card-Action nicht entgehen lassen.

2. Dota2 – Defense of the Ancients 2

Ein Warcraft3-Mod hat es alles gestartet. Aus der Idee nur einen einzelnen Helden inmitten einer großen Schlacht zu steuern und das mit Teamkollegen gegen ein anderes Team zu tun, entstand das erfolgreichste Spielkonzept im F2P-Client-Games-Bereich namens MOBA (Multiplayer Online Battle Arena). Der Entwickler dieser WC3-Mod mit Namen IceFrog hat sich mit dem erfolgreichen Game-Developer Valve zusammen geschlossen, um diesen zweiten Teil zu designen, der kostenlos auf Steam heruntergeladen werden kann. Schon zur Ankündigung im Jahr 2011 machte das neue Game mit dem damals und heute größten E-Sport Event namens „The International“ Schlagzeilen. Das Siegerteam, bestehend aus 5 Personen, konnte im Jahr 2014 über 10 Millionen US-Dollar auf diesem internationalen Turnier einstreichen. So ist es nur passend, dass Valve im Dezember 2014 über 10 Millionen aktive Spieler verzeichnen konnte. Kein investiertes Geld beeinflusst das Gameplay in irgendeiner Weise, denn alle Fähigkeiten und Helden sind ab Einstieg verfügbar.

1. League of Legends

Obwohl in diesem MOBA die Helden, im Gegensatz zu Dota2, für dauerhafte Nutzung gekauft werden müssen, verdient es unbestreitbar den ersten Platz. Das Spiel von Riot Games, welches von ehemaligen Dota-Entwicklern und dem ehemaligen World of Warcraft Lead Developer entwickelt wurde, macht in den Medien fast nur durch Superlative auf sich aufmerksam. Es war das erste Game das ein reines F2P-Konzept so erfolgreich einführte, dass nun eine Vielzahl der Spieleentwickler nachzieht. Ein LoL-Spieler war der erste E-Sportler, der über ein Athleten-Visum in die USA einreisen durfte. League of Legends führt die durchschnittlichen Viewer-Zahlen auf twitch.tv an. Forbes berichtete im Jahr 2012, dass es sich um das meistgespielte Game des Planeten handelt. 27 Millionen Gamer loggen sich täglich in die LoL-MOBA ein. Obwohl „The International“ das größte Einzel-Event darstellt, werden die größten Geldsummen über das Jahr hinweg in League of Legends ausgespielt. Es bleibt uns nur mehr die Aussage weiterzugeben, mit der sich das Ausnahmespiel in der Community verbreitet hat: Probier es aus, es ist gratis!