AGDQ 2016 - Gaming rettet erneut Leben

Games 30.12.2015

Ab dem 3. Januar 2016 ist es wieder soweit. Die 2016 Ausgabe von „Awesome Games Done Quick“ kehrt zurück und ganz in winterlicher Tradition kommen alle Spenden der „Prevent Cancer Foundation“ zugute (Link zu deren Website). Wir freuen uns aber nicht nur über den flinken Einsatz der Gamer für einen wohltätigen Zweck, sondern auch über das immer besser werdende Line-up des Speedrunning-Marathons. Die verschiedensten Weltrekordträger und Runner präsentieren nämlich bis zum 10. Januar rund um die Uhr ihre Skills. Manch einer würde dies sogar die ultimative Zerstörung unserer Lieblingsspiele von einst und heute beschreiben. Wir haben uns mit dem Spielplan auseinandergesetzt und können unsere kommenden Highlights in diesem Beitrag präsentieren.

Die Highlights von AGDQ 2016

Die beliebtesten Games verteilen sich in diesem Jahr sehr gleichmäßig über den gesamten Zeitraum, sodass für viele kaum an Schlaf zu denken sein wird. Durch die Weihnachtsferien sollte dies aber kein wesentliches Problem darstellen.

Schon am 4. Januar um 2:56 morgens startet das Super Mario 64 Rennen (Kategorie: 120 Stars) zwischen den drei Top-Spielern des Planeten. puncayshun, cheese05 und simply belegen die 3 Top Plätze der Weltrangliste mit keiner Minute Unterschied zwischen den drei Runnern. Im Sommer gewann puncayshun das Rennen mit 1 Stunde, 44 Minuten und 30 Sekunden, während sein Weltrekord mittlerweile sogar schon bei 01:40:44 liegt. Trotz der extremen Morgenstunde sollte niemand diese unglaubliche Darbietung von Mario-Akrobatik versäumen.

Am 4. Januar wird es kurz vor dem Disney Block (Super Star Wars, Aladdin etc.) nochmal richtig schnell gruselig. Carcinogen wird den ersten Resident Evil Teil, die Remastered Version, auseinander nehmen. Gerade für Fans des Klassikers besitzt dieser Run um 17:51 Uhr einen doppelten Reiz. Zum einen darf das alte Spiel in neuer Pracht bestaunt werden, wenn es noch nicht auf eine bisherige Wunschliste gepasst hat, und zum anderen zeigt der Resident Evil Profi wie sich der Zombie-Klassiker in unter zwei Stunden regelrecht vernichten lässt.

Der 5. Januar bietet einige Metroid Spiele (nicht Super Metroid), aber wir wollen ohne Umschweife zum 6. Januar weiterspringen, denn an diesem Tag werden gleich drei Spiele zerstört, die potentiell für einige Traumata in der Jugend oder jüngeren Zeit geführt haben. Um 10 Uhr vormittags ist „Amnesia: A Machine for Pigs“ dran. Nachdem Scoot es wahrscheinlich in unter einer halben Stunde beendet hat, wird sich zukünftig der Gruselfaktor der Schweine in Grenzen halten. „Teenage Mutant Ninja Turtles“ (18:31 Uhr) und „Battletoads“ (21:06 Uhr) blieben wohl eher wegen ihres hohen Schwierigkeitsgrades in der Schwarm-Erinnerung der Gamer haften. AGDQ 2016 wird beweisen, dass diese Spiele doch eigentlich sehr leicht sind.

Der Donnerstag (7. Januar) startet gleich um 0:21 Uhr mit einem Bang, der größer als das Silvester-Feuerwerk ausfallen könnte. Der altbekannte mitchflowerpower wird sich an Kaizo Mario Bros. 3 versuchen. Wer schon ein paar Videos zu dieser extrem gemeinen Mario-Version kennt, der weiß, dass es sich um eines der größten Highlights des ganzen Marathons handeln könnte. Gleich im Anschluss folgen noch einige Super Mario Maker Blocks, die ebenso für Staunen sorgen könnten. Wir empfehlen also jeden frühen Termin am Donnerstag abzusagen, denn diese Nacht wird wohl für den italienischen Klempner reserviert bleiben.

Der Abend des 7. Januars bietet aber ebenso Highlights mit einem potentiell blinden Punch Out Rennen (20:11 Uhr) und dem Start eines Mega Man Blocks (22:41 Uhr). Leider wird in diesem Jahr der beliebte calebhart nicht den blauen Roboter steuern.

Freitag, der 8. Januar, steht für uns ganz im Zeichen der Rollenspiele. Der ehemalige Weltrekordhalter und derzeitige Halter des Multiplayer-Rekords Yagamoth wird eines unserer All-Time-Favourites ein wenig auseinandernehmen (13:06 Uhr). Wir würden uns nicht wundern „Secret of Mana“ in weniger als 2 Stunden und 20 Minuten beendet zu sehen. Sehr spannend wird aber auch der Diablo 2 Run, denn dabei handelt es sich um ein relativ junges Speedrunning-Game, welches nur wenige professionelle Runner besitzt. Unsere Recherche hat aber gezeigt, dass sehr viel Brainpower in die Optimierung der Builds und Strats einfließt. Wir freuen uns also auch auf diese Darbietung um 16:46 Uhr.

Obwohl es angesichts dieses Terminplans beinahe unmöglich scheint, schlägt der 9. Januar nochmal alles Vorangegangene. Der Samstag startet mit einigen klassischen NES Mega Man Games und führt dann direkt in zwei der beliebtesten Speedrunning Zelda Games (Start 02:51 morgens). Der Weltrekordhalter in dieser Kategorie wird Ocarina of Time mit allen Dungeons durchspielen (Rekord: 1:33:37). Danach folgen Majora's Mask mit einer erneuten „blindfolded option“, aber auch solche Klassiker wie Spyro. Das krönende Finale des Tages spielen Andy und superskuj in „Zelda: A Link to the Past“ aus. Dabei messen sich die beiden in einer völlig neuen Kategorie und zwar „Reverse Boss Order“. Also wer das SNES Zelda einmal von hinten nach vorne gespielt sehen möchte, der muss um 23:01 Uhr am Samstag einschalten.

In den frühen Morgenstunden des folgenden Sonntags geht es in das fast schon typische Finale mit Super Metroid und Final Fantasy IV. Es bleibt nur die Frage, ob die Tiere dieses Mal sterben oder gerettet werden (save the animals vs. save the frames).

Rekorde für einen guten Zweck

In den letzten Jahren wurden aber nicht nur die Runner immer schneller und die Glitches immer ausgefeilter. Games Done Quick zeigt immer wieder, dass es Gamern auch um eine bessere, reale Welt geht und die erzielten Spendenbeträge sind sogar auf solch ein komplexes Thema wie die Krebsbekämpfung bezogen kein Tropfen auf dem heißen Stein. Im letzten Jahr wurden unglaubliche 1.576.085,- US-Dollar gesammelt. Vielleicht knackt AGDQ erstmals die 2-Millionen-Marke. Schon das wäre eine ganze Armee an Gründen, um dabei zu sein.

Hier geht es zum AGDQ Schedule 2016...
Hier geht es zu unserem Beitrag zu SGDQ 2015...