Anime, die Games sein sollten

Games 28.02.2019

Vor Kurzem ist das Action-Kampfspiel “Jump Force” für PS4, Xbox One und PC erschienen. Das Game der Entwickler Spike Chunsoft vereint viele berühmte Anime- und Manga-Figuren und lässt sie auf der Erde gegeneinander kämpfen. Mit dabei sind Charaktere aus Dragon Ball, One Piece, Naruto und weitere Top-Titel.

Zur Veröffentlichung von Jump Force könnte man sich also fragen, welche weiteren Anime-Serien als Games erscheinen sollten. Hier ein paar Vorschläge.

Devilman Crybaby

Anime-Kenner haben nicht schlecht gestaunt, als Netflix die Produktion von Devilman Crybaby ankündigte. Die äußerst brutale Serie basiert auf einer Manga-Reihe aus den 70er Jahren, die knapp 50 Jahre später immer noch als Meisterwerk gehandelt wird. Die Welt wird von einer Armee aus Dämonen angegriffen. Um sie aufzuhalten, fusioniert der Protagonist Akira Fudo mit einem dieser Dämonen und wird zum Devilman.

Atemberaubende Animationen, ein actiongeladener Soundtrack und die düstere Materie machen Devilman Crybaby zum perfekten Kandidaten für ein eigenes Game. Passen würde besonders gut das Character-Action-Game-Genre. Titel wie “Devil May Cry”, “Bayonetta” und “Metal Gear Rising: Revengeance” machen es vor.

Ping Pong - The Animation

Sport ist ein großes Anime-Genre. Ob nun Tennis, Volleyball oder Eiskunstlauf, japanische Animationskünstler arbeiten schon viele Jahre daran, die schnellen und detaillierten Bewegungen der verschiedenen Sportarten zu meistern. Ein besonders beliebter und eindrucksvoller Anime ist hierbei Ping Pong - The Animation.

Wie es der Name schon verrät, geht es hier um Tischtennis. Rockstar, die Entwickler von GTA und Red Dead Redemption, haben mit “Rockstar Games Presents Table Tennis” bewiesen, dass es hier Potenzial für ein Game gibt. Ping Pong - The Animation als Vorlage könnte mit Rollenspiel-Elementen ein prima Tischtennis-Game hergeben.

Cowboy Bebop

Dieser Name darf auf keiner “Top 10 Anime aller Zeit”-Liste fehlen: Cowboy Bebop. Eine Gruppe an Kopfgeldjägern, Cowboys genannt, reisen mit ihrem Raumschiff Bebop im Jahre 2071 durch die Galaxie und erleben Abenteuer. Ein absoluter Anime-Meilenstein, der eine Live-Action-Serien-Adaption von Netflix erhalten wird.

Zwar gibt es schon ein Cowboy Bebop Game für die PS2, dieses ist jedoch nur in Japan erschienen. Der Anime hat aber ein modernes Game verdient. Die Cowboys könnten in einer Open World mit ihrem Raumschiff Planeten ansteuern und Aufträge erledigen.

One Punch Man

Saitama hat ein Problem. Jahrelang hat er trainiert, um ein Superheld zu werden. Dies ist ihm auch gelungen, allerdings war sein Training wohl zu gut. Mit nur einem Schlag (one punch auf Englisch) kann er seine Gegner ausschalten. Das langweilt ihn. Auf der Suche nach neuen Herausforderungen tritt er zusammen mit dem Cyborg Genos der Hero Association bei.

One Punch Man ist Kult. Die witzige Prämisse hat sich zusammen mit den übertriebenen Animationen und Bildern schnell in die Herzen der Anime-Fans ge-”puncht”. Wie wäre es mit einem Kampfspiel wie “Dragon Ball FighterZ”?

Shirokuma Cafe

Sprechende Tiere. Ein Café. Der niedliche Anime Shirokuma Cafe (Polar Bear Cafe auf Englisch) bietet keine fundamentalen Actionszenen oder übertriebene Gewalt. Stattdessen geht es um Menschen und Tiere, die überraschend alltägliche Probleme haben.

Sprechende Tiere? Ein Café? Da fällt einem sofort die “Animal Crossing”-Serie ein. Shirokuma Cafe wäre eine tolle Vorlage für eine niedliche Lebenssimulation mit Café-Management-Elementen.

Jetzt paysafecard Verkaufsstelle suchen

Wer sich das Game Jump Force sichern möchte, kann es sich mit paysafecard ohne Bankkonto oder Kreditkarte ganz einfach und prepaid holen. Eine Übersicht aller Partner-Shops erhält man hier. Die nächste paysafecard Verkaufsstelle findet man hier.