Anthem: EA‘s Antwort auf Destiny und The Division?

Anthem: EA‘s Antwort auf Destiny und The Division?
Games 26.02.2019

„Destiny“ und „The Division“ haben es vorgemacht: den Loot-Shooter. Dieses moderne Genre hat in wenigen Jahren schon viele Fans gefunden und wird bald um ein Spiel reicher. EA veröffentlichte den Third-Person-Loot-Shooter „Anthem“ am 22. Februar für PC, PS4 und Xbox One. Hier gibt es alle Infos.

 

Hymne der Kreation

Anthem spielt in einer unfertigen Welt. Ihre Erschaffer, die Gestalter genannt werden, haben sie künstlich erstellt, sie aber aus irgendeinem Grund nicht vollendet. Die Zeit der Gestalter ist lange vorbei, doch gibt es immer noch auf der ganzen Welt Bruchstücke ihrer unvorstellbar mächtigen Energie. Diese Energiequelle ist die Hymne (Anthem auf Englisch).

 

Für die Menschen ist diese Welt aber gefährlich. Ihr unfertiger Zustand bringt immer wieder heftige Stürme hervor und feindlich gesinnte Lebewesen wie die Skars machen ihnen das Leben schwer. Aus diesem Grund mussten sie sich zu (teils verfeindeten) Nationen zusammenschließen und in Städten zurückziehen. Außerhalb dieser Städte traut sich nur eine ganz bestimmte Klasse an Menschen: die sogenannten Freelancer.

Vier Anzüge zur Auswahl

In einer solch gefährlichen Welt kann der menschliche Körper wenig aushalten. Für diesen Umstand haben die Menschen die Javelins entwickelt. Das sind Exo-Anzüge, von denen es vier Kategorien gibt.

 

Der Ranger ist der Standard-Anzug und perfekt für Allrounder. Ihm stehen viele Waffentypen zur Auswahl und er ist perfekt für alle, die sich nicht zu sehr spezialisieren möchten. Der Colossus ist der größte, langsamste und wuchtigste Javelin von allen. Mit seinen schweren Waffen und dicker Rüstung ist er genau die richtige Wahl für alle, die gerne als Tank in MMORPGs wie zum Beispiel World of Warcraft spielen. Wer mehr auf Magie steht, ist beim Storm-Javelin genau richtig. Mit Storm können sich die kreativen Freelancer im Kampf richtig austoben. Aber Achtung: Verteidigung ist wirklich nicht seine Stärke. Zum Glück kann er mühelos in der Luft schweben und so eingehenden Angriffen leichter ausweichen. Hat jemand ausweichen gesagt? Für besonders schnelle Freelancer ist der Interceptor die beste Wahl. Bei diesem Javelin dreht sich alles um Geschwindigkeit. Aus diesem Grund werden hier besonders Nahkämpfer glücklich. Schnell rein in die Gruppe an Gegnern, massiven Schaden anrichten und flink wieder hinauslaufen. Im Verlaufe des Spiels schaltet man alle vier Javelins frei. Es besteht also kein Druck bei der Wahl. Besonders schön hierbei: Die Javelins lassen sich personalisieren. Materialien, Farben und Folien lassen sich in der Schmiede anpassen. Kreative Köpfe können sich hier also richtig austoben und ihre Lieblingskombinationen aus Materialien und Farben erstellen.

Loot!

Es gibt drei Arten von Aktivitäten in Anthem: Missionen, Festungen und Freies Spiel. Die Missionen treiben die Handlung voran und helfen dabei, den nächsten Level zu erreichen. Bei den Festungen handelt es sich um herausfordernde Abschnitte, für die Neulinge keinen Zutritt haben. Nur mit einem vollen Team aus vier Spielern könne die Festungen gespielt werden. Natürlich erhält man hier aber auch die besten Belohnungen. Zum Schluss gibt es noch das freie Spiel. Hier kann man einfach die Welt erforschen, Geheimnisse entdecken und zufällige Events spielen.

Wie in einem Rollenspiel gibt es auch in Anthem Erfahrungspunkte, Levelaufstiege und jede Menge Loot. Letzteres gibt es in unterschiedlichen Seltenheitsgraden. Wer also eine besonders seltene und gute Waffe haben möchte, sollte sich auf die Festungen stürzen.

BioWare

Gamer erinnern sich beim Anblick der coolen Javelins vielleicht an eine ganz besondere Sci-Fi-Action-Serie. Die Rede ist natürlich von Mass Effect. Die epische Reihe begann auf der Xbox 360 und wurde mit einem packenden Universum und einer interessanten Handlung zu einem richtigen Highlight in Sachen Games.

Anthem geht in eine etwas andere Richtung als Mass Effect, ist aber vom selben legendären RPG-Entwickler BioWare. Typische BioWare-Elemente gibt es in Anthem auch, wie witzige NPCs und Dialogoptionen. Neben den fliegenden Javelins, die jede Ecke der Welt erkunden können, ist es der typische BioWare-Charme, der Anthem von Destiny und The Division unterscheidet.

Jetzt paysafecard Verkaufsstelle suchen

Wer sich Anthem sichern möchte, kann das Game einfach mit paysafecard - ohne Bankkonto oder Kreditkarte - prepaid online kaufen. Eine Übersicht aller Partner-Shops erhält man hier. Die nächste paysafecard Verkaufsstelle findet man hier.