Beat the Legends Vol. III - alle Ergebnisse

Beat the Legends Vol. III - alle Ergebnisse
eSports 09/08/2017

Deutschlands größte Spielemesse, die Gamescom in Köln, war Schauplatz der dritten Auflage unseres paysafecard Beat the Legends Turnieres. 16 Spieler hatten sich vorab qualifiziert, um vor Live Publikum mit den beiden professionellen CS:GO Spielern Alexandre „bodyy“ Pianaro und Dan „apEX“ Madesclaire, vom Team G2 Esports, gegeneinander anzutreten. Die 16 Qualifikanten wurden auf vier Teams aufgeteilt, an ihrer Seite standen entweder bodyy oder apEX. Insgesamt drei Maps gab es bei diesem Turnier zu sehen, die Sieger der ersten beiden Maps trafen im großen Finale aufeinander. Auf unserem Twitter Channel konnte das Publikum über die gespielten Karten abstimmen. Die drei Matches wurden auf Twitch.tv/ESL_CSGO im Livestream übertragen, auf demselben Kanal findet ihr auch das Video unserer Veranstaltung.

Map 1 – Dust 2

Das Eröffnungsmatch auf der Map Dust 2 bestritten die Spieler OvSilver, Rand, Stoney und SvensOn an der Seite von apEX, sie traten gegen ScreVe, DescenDebas, Neox und Sturmi an, die von bodyy unterstützt wurden. Die Knife Round ging an Team bodyy, sie begannen das Match vom T Spawn aus und sicherten sich umgehend die erste Runde. Team bodyy baute seinen Vorsprung auf 5:0 aus, ehe bodyy zum ersten Mal in diesem Match durch apEX ausgeschaltet wurde. Das Team von apEX konnte diese Runde daraufhin für sich entscheiden und startete zur Aufholjagd. Bis auf 5:3 spielte sich das Team apEX heran, in Runde neun fielen die Legenden sehr früh, in dieser Phase konnten sich bodyy’s Teamkameraden durchsetzen und holten eine weitere Runde.

Nach zehn Runden lag apEX mit 12 Abschüssen in Führung, gleich dahinter mit 11-0-7 Stats folgte Neox, auf Platz 3 mit 10 Kills stand bodyy. Nach Maps gab es eine bequeme 7:3 Führung für das Team bodyy. In Runde elf sah es nach einem weiteren Sieg für Team bodyy aus, sie trafen auf ein CT Team das erst ansparen musste um bessere Waffen zu kaufen. Für Begeisterungsstürme unter dem Publikum sorgte die Leistung von apEX, mit seiner Desert Eagle gewann er nicht nur die Runde sondern holte aus das Ace für sich heraus. Mit einem Score von 9:6 für Team bodyy endete die erste Hälfte von Dust 2. Team apEX verringerte den Rückstand, nach 20 Runden stand es nur noch 11:9, die Zuseher freuten sich bereits auf ein spannendes Finish der ersten Map. Die Spieler in bodyy’s Team hatten jedoch andere Pläne und holten die nächsten fünf Runden am Stück und somit den Sieg auf Dust 2.

Map 1: Dust 2

  • Team bodyy 16:9 Team apEX
  • MVP: Neox

Map 2 - Aztec

Die Mehrheit der Zuseher entschied sich für Aztec als zweite Map, die Teams bestanden diesmal aus den Spielern Eld, Madzn, CorsR und JP an der Seite von bodyy, um apEX versammelten sich Hansinator, Ninja, SoulBlade und Ripped Smurf. Erneut holte sich Bodyy’s Team die Knife Round und durfte somit über die Startseite bestimmen, sie entschieden sich für den CT Spawn. In den ersten fünf Runden lief es wie aus einem Guss für Team bodyy, 5:0 in Runden, neun Kills von bodyy, acht auf Seiten von CorsR, auf der anderen Seite hatten Hansinator und apEX bis dahin lediglich einen Abschuss auf ihrer Liste. In Runde sechs glänzte CorsR mit einem Tripple-Kill, ein weiterer Punkt für Team bodyy war die logische Konsequenz. Beim Stand von 8:0 gab es das erste Lebenszeichen für Team apEX, gleich zu Rundenbeginn gelang ein 2:1 Trade dem bodyy zum Opfer fiel. Der letzte Abschuss der Runde ging an apEX der damit auch den ersten Punkt für sein Team eroberte. Aztec ist als CT-lastige Map Bekannt, dennoch lag Team bodyy mit beeindruckenden 14:1 zur Halbzeit voran.

Top 3 zur Halbzeit

  • CorsR: 21-4-4
  • bodyy: 19-4-6
  • Madzn: 13-1-3

In der zweiten Hälfte durfte Team apEX auf der Vorteilsseite starten, die ersten fünf Runden gehörten eindeutig ihnen. In der darauffolgenden Runde griff bodyy tief in die Trickkiste, nutzte sämtliche ihm zur Verfügung stehenden Mittel um sich vier Abschüsse und eine weitere Runde für sein Team zu sichern. Nur noch ein Punkt trennte seine Kameraden vom Einzug in das Finale. Die 22te Runde war angebrochen, gleich zu Beginn erwischte es bodyy, er fiel der AWP von apEX zum Opfer. Im Gegenzug trumpfte CorsR groß auf, sein erstes Opfer war apEX, gleich danach entledigte er sich Hansinator. Mit gezielten Schüssen traf er SoulBlade und Ripped Smurf, damit ging das Match an Team bodyy, Man of the Match war eindeutig CorsR mit einem Score von 30-4-10.

Map 2:

  • Aztec Team bodyy 16:6 Team apEX
  • MVP: CorsR

Map 3 – Aztec

Erneut wurde auf unserem Twitter Kanal abgestimmt, die Zuschauer wählten Aztec zur finalen Map. Die Sieger der ersten Map, ScreVe, DescenDebas, Neox und Sturmi entschieden sich an der Seite von apEX anzutreten, das Team von bodyy bestand aus den Spielern Eld, Madzn, CorsR und JP. Diesmal gewann Team apEX die Seitenwahl und startete als CT. Gleich zu Beginn des Finales überzeugte apEX mit seiner Pistole und belohnte sich mit vier Abschüssen. Drei Runden lang sparte Team bodyy an um sich im vierten Durchgang gut ausgerüstet einen Punkt zu sichern. Zu Beginn der Runde sah es nicht gut aus für Team bodyy, in Unterzahl ging das Team diszipliniert weiter vor, bis nur noch zwei Spieler in jedem Team übrig blieben. Mit dem legen der Bombe war Team apEX unter Zugzwang, der Versuch zu entschärfen schlug fehl, es gab den ersten Punkt für bodyy. Beim Stand von 6:1 gelang es dem Team bodyy sich weitere zwei Punkte zu sichern, auch wenn die Runden denkbar knapp ausgingen und im 1vs1 entschieden wurden. Obwohl Aztec als CT favorisierende Map bekannt ist wurden sie in Runde 10 überlaufen, noch ein Punkt für bodyy und nur noch ein 6:4 Vorsprung für Team apEX. Gleich danach erwischte es die CT‘s noch schlimmer, ohne Verluste zu verzeichnen konnte der Rückstand auf 6:5 verkürzt werden. Bodyy’s Team hatte Blut geleckt und befand sich weiter auf dem Vormarsch, erneut konnten sie sich durchsetzen und den Ausgleich erzwingen.

Aufatmen auf der Seite von apEX, ohne einen Spieler zu verlieren konnten sie wieder einen Punkt ergattern. Bis zur Halbzeit gehörten die Punkte seinem Team, damit stand es 9:6 zur Pause, kein allzu großer Vorsprung auf dieser Map, es blieb spannend. In der Rückrunde wurde erneut mit Pistolen gestartet, apEX lieferte erneut eine starke Leistung ab, den Punkt sicherte jedoch DescenDebas, Bombe gelegt und den letzten Kontrahenten eliminiert. Mit dem Geldvorteil im Rücken wurde der Vorsprung weiter ausgebaut, neuer Zwischenstand 11:6 für apEX und eine erneute Pistolenrunde auf Seiten von bodyy. Nach 20 Runden im Finale führte das Team apEX bereits mit 14:6, bodyy musste reagieren, seine Leute investierten das verdiente Geld um sich zurück zu kämpfen. Die Anstrengungen wurden belohnt, die nächsten zwei Runden gingen eindeutig an sein Team, neuer Zwischenstand 14:8. Nur noch zwei Runden gewinnen musste sich DescenDebas gedacht haben als er mit einer Desert Eagle in der Hand gleich drei Spieler aus Team bodyy eliminierte und den Score auf 15:8 verbesserte. Von nun an hieß es Matchpoint und die Vorzeichen standen gut für Team apEX, Runde gewonnen, genügend Geld zum Einkaufen, was sollte da noch schief gehen? Team apEX legte einen guten Start hin, zwei Kontrahenten gleich zu Beginn eliminiert, der dritte Abschuss ließ nicht lange auf sich warten. Der Sieg rückte deutlich näher, nach einem Trade standen 4 Spieler auf Seiten von ApeX dem MVP aus Map 2, CorsR, gegenüber. Gegen diese Übermacht konnte er allerdings nichts mehr ausrichten, mit einem Gesamtscore von 16:8 gelang Team apEX der Sieg im Finale.

Map 3: Aztec

  • Team apEX 16:8 Team bodyy
  • MVP: DescenDebas

Unser Paysafecard beat the Legends Vol. III war ein voller Erfolg, die Teilnehmer konnten vieles von den legendären CSGO Spielern apEX und bodyy lernen, das Publikum erlebte fantastische Spiele. Die Showmatches gibt es für euch per VOD auf Twitch.tv zu sehen, sämtliche Spielzüge, Highscores und Publikumsreaktionen inklusive.