Mit diesen Games vertreiben wir uns die Zeit bis RDR2

Cowboy sitzend auf einem Pferd vor einem Cannyon
Games 21.08.2017

Read Dead Redemption 2 soll nun doch erst 2018 erscheinen – eine traurige Nachricht für alle Fans. Schliesslich warten wir nun schon seit sieben Jahren auf einen Nachfolger und sind extrem gespannt, wie die Geschichte um die Marston-Familie weitergeht. Damit uns die Wartezeit nicht zu lang wird, sind hier ein paar Vorschläge, mit welchen Games wir uns die Zeit bis zum Frühjahr 2018 gut vertreiben können.

Call of Juarez: Gunslinger – die spannende Lebensgeschichte eines Kopfgeldjägers

Im vierten Teil der Call of Juarez-Reihe lauschen wir der spannenden Lebensgeschichte des Kopfgeldjägers Silas Greaves. Und er hatte definitiv ein ereignisreiches Leben. Ob wir ihm alles glauben können, ist allerdings fraglich – immer wieder schmückt er seine Erzählungen etwas zu offensichtlich aus, was jedoch zu allerlei erheiternden Szenen führt. Im Spiel begegnen wir ausserdem einigen bekannten historischen Figuren und Ereignissen. Dieser Shooter im Western-Style erfüllt fast alle Western-Klischees und verpackt das Ganze in eine interessante Story, der man gerne folgt. Auch das Gameplay macht einfach nur Spass: Wir ballern uns durch sehr schlauchförmige, aber abwechslungsreiche Levels, untermalt von stimmungsvollem Sound. Auch wenn der Ausflug in die Welt von Silas Greaves nur etwa sechs bis acht Stunden in Anspruch nimmt, ist Call of Juarez: Gunslinger ein grosser Spass für alle Western-Fans.

Grand Theft Auto V – eine weitere Rockstar Games-Perle

Wer weniger versessen auf das Setting im Wilden Westen ist, sondern vor allem die vielen Möglichkeiten und die offene Welt von Red Dead Redemption vermisst, sollte sich mal Grand Theft Auto V ansehen. Mit einer tollen Story und den unheimlich vielen Freiheiten, die Los Santos bietet, begeistert es nach wie vor. In GTA V spielen wir Trevor, Michael und Franklin und drehen mit den Dreien so einige krumme Dinger. Doch auch abseits der Hauptstory können wir uns in GTA V unheimlich lange die Zeit vertreiben, ob beim Umherfahren durch die schöne Landschaft, einer Erkundungstour in die Natur rund um Los Santos oder bei einer Runde Tennis oder Golf. Und wer nach guten 100 Stunden Spielzeit, die man ohne Probleme mit GTA V verbringen kann, immer noch nicht genug hat, widmet sich anschliessend noch dem Online-Modus.

The Witcher 3 – Monster statt Banditen jagen

Wer vor allem darauf aus ist, mit einem Spiel viel Zeit zu verbringen, der macht mit The Witcher 3 nichts falsch. Rechnet man die DLCs in die Gesamtspielzeit ein, verbringen wir mit Geralt 200 Stunden und mehr. Allein die Erweiterungen sind grösser als die gesamte Welt von The Witcher 2! Temerien ist wirklich beeindruckend gross, und allerhand Leute wollen die Dienste des Hexers in Anspruch nehmen. Darüber hinaus können sich Spieler mit vielen Nebentätigkeiten ablenken: sei es Wildkräuter sammeln, Gwint spielen oder sich einigen Liebschaften widmen. Sowohl die Grösse als auch die optische Pracht von The Witcher 3 sind herausragend und hoffentlich der Massstab, an dem sich kommende Open-World-Rollenspiele messen werden.

Horizon: Zero Dawn – auf Roboter-Dinos durch die Wildnis

Eine äusserst beeindruckende Welt können Gamer in Horizon: Zero Dawn entdecken. Mit Aloy sind wir unterwegs in einer Art futuristischen Steinzeit. Die menschliche Zivilisation ist zusammengebrochen und die Welt wird von Maschinenwesen bevölkert, die stark an Dinosaurier erinnern. Mit Pfeil, Bogen und Speer begeben wir uns auf die Jagd und können sogar einige Exemplare zähmen und reiten – ganz wie ein Cowboy in der Zukunft. Optisch ist Horizon: Zero Dawn unbestreitbar eine absolute Augenweide und es macht viel Freude, mit Aloy durch die Landschaft zu streifen und verlassene Ruinen zu erkunden. So verbringen wir locker bis zu 50 Stunden mit Horizon – und haben ein weiteres Spiel, bei dem wir sehnsüchtig auf einen Nachfolger warten.

Wild West Online – riesiger Spielplatz für Cowboys

Ein weiterer vielversprechender Zeitvertreib steht bereits in den Startlöchern und soll noch in diesem Jahr erscheinen: Wild West Online wird eine grosse Welt bieten, in der Gamer gemeinsam den Wilden Westen von Entwickler 612 Games auf den Kopf stellen können. Das Western-MMO wird voraussichtlich sowohl mit klassischen Rollenspiel-Aufgaben aufwarten, als auch PvP-basierte Kämpfe in Gruppen bieten. Einen expliziten Singleplayer-Modus wird es nicht geben, aber Einzelgänger müssen nicht bei jeder Quest weitere Mitspieler ins Boot holen, sondern können auch mal allein losziehen.