Games 09.09.2016

Sony plant eine verbesserte Version ihrer Konsole der vierten Generation. Die PlayStation 4 sollte ein Upgrade erhalten, um mit den modernen Anforderungen in Sachen Grafik mithalten zu können, bevor eine völlig neue PS5 erscheinen wird. In vielerlei Hinsicht wurde die Ankündigung mit grosser Spannung erwartet. Die Pressekonferenz vom 7. September bot einige Informationen zur neuen PlayStation 4 Pro (Arbeitstitel: Neo).

Die neue 4k Resolution und HDR

Das Spielerlebnis auf dieses hohe Niveau zu bringen, stellte augenscheinlich das Hauptziel der Entwickler von Sony dar. Welche neuen Standards die Pro Konsole in dieser Hinsicht setzen wird, zeigten die Developer mit verständlichem Stolz anhand einiger der neuesten Games. Im neuen Spiderman Titel erschien die 4k Detailgenauigkeit ein wenig schwindelerregend. Wer sich noch an den Spiderman Anzug aus den Sam Raimi Filmen erinnern konnte, musste an dieser Stelle wohl ein wenig schmunzeln. Im direkten Vergleich wirkt das damalige CGI im Film wie ein Studentenprojekt und die neue Auflösung im gezeigten Game wie ein Standard mit dem sich Hollywood erst messen muss.

Noch ausdrucksstärker und intuitiv wirkt die Präsentation des neuen HDR. Die Abkürzung steht für Higher Dynamic Range. Der Lead System Architect der PlayStaion 4 Pro, Mark Cerny, präsentierte leicht verständlich, wie uns viele Farben beim Gaming entgehen, da sie in begrenzter Abstufung der Helligkeit dargestellt werden. Das Gehirn merkt sich diesen Informationsfluss nicht, solange er fehlt, da unser Bewusstsein die entsprechenden Lücken zur Schaffung unserer Realität auffüllt. Doch wenn die fehlende Information dann nachgeliefert wird, merken wir erst, was wir zuvor beim Gaming versäumt haben. Kaum ein anderes Game als First Light hätte diesen Unterschied besser unterstreichen können. Auch Besitzer einer normalen PlayStation 4 kommen bald in den Genuss der neuen HDR Technologie. Sony sieht diesen technischen Schritt als so wichtig an, dass er durch ein Werksupdate auch bei den bisherigen Konsolen der 4 Generation integriert wird.

Die PlayStation 4 Pro zieht mit aktuellen Entwicklungen gleich

Es muss jedoch angemerkt werden, dass nur Nutzer eines entsprechenden Displays bzw. TVs von dieser neuen Brillanz profitieren können. Entsprechende Geräte sind aber bereits weit verbreitet, gerade in Gaming Haushalten. Die Besitzer von 4k- und HDR-fähigen Geräten profitieren sogar doppelt von der PS4 Pro. Durch eine Kooperation mit YouTube und dem Streaming-Dienst Netflix wird über die Konsole auch der Zugang zu 4k Streaming-Material geboten. Selbst Nutzer weniger fortschrittlicher Fernseher können von der neuen PlayStation profitieren, da die HDTV Unterstützung auch merkliche Verbesserungen bringt, wenn diese auch nicht so bahnbrechend sind, wie die volle Anwendung der neuen Möglichkeiten durch 4k tägliche TVs.

Die Community bleibt sich einig!

Besonders wichtig ist, dass sich PS4 Pro Gamer nicht von den normalen PS4 Spielern abgrenzen müssen. Alle Spieletitel besitzen die gleiche Kompatibilität und können gemeinsam als eine Community im Multiplayer Modus gezockt werden. Nur bei PS4 Pro Spieler einen könnte das Spielerlebnis bald ein wenig kontrastreicher und genauer erstrahlen.

Die PlayStation 4 Pro für virtuelle Realitäten

Obwohl viele Beobachter der Szene den kommenden VR Boom als Hauptmotivation für die Entwicklung der Pro Konsole sehen, gab es in dieser Hinsicht noch eher weniger Eindrücke zu bestaunen. Dieser Umstand hängt jedoch verständlicherweise mit den Entwicklungen zusammen, die erst kommen werden. Das volle Potential der Konsole müssen die Entwickler sowohl im VR als auch im Standard Gaming Bereich erst ausnutzen. Die ideale Plattform dafür haben sie bald.

Der Erscheinungstermin der PlayStation 4 Pro

Die neue PlayStation mit den erweiterten, grafischen Möglichkeiten erscheint schon sehr bald. Laut Pressekonferenz soll sie am 10. November 2016 in den Läden stehen. Der angekündigte Preis beträgt 399 Euro. Gerade bei dem Blick auf das zukünftige Potential der Konsole handelt es sich um vertretbare Kosten. Wer bereits 4k- und HDR-fähige TV Geräte im Haushalt hat, muss fast dieses brillante Upgrade nutzen.

Wer sich der PlayStation-Familie etwas günstiger anschliessen möchte, da einfach die exklusiven Games dermassen stark überzeugen und schon den ganzen Freundeskreis in ihren Bann gezogen haben, der kann die Erscheinung der PS4 Slim als ideale Gelegenheit nutzen. Dieses neue Modell kommt am 15. September für 299 Euro auf den Markt.