Counter Strike Streamer – Tactical Entertainment

Games 27.01.2016

Der Ego Shooter Counter Strike gehört seit seiner Programmierung als „Half Life Mod“ im Jahr 1999 zu den wichtigsten Multiplayer-Erfahrungen der Gaming Szene. Nach einiger Zeit der Spaltung vereint sich nun die Community wieder mit CS:GO. Das merkt man auch anhand der Viewer-Zahlen auf Twitch oder Hitbox. Einige bekannte Spieler konnten eine lebendige Fan-Community rund um den taktischen Dauerkampf zwischen Terroristen und Antiterroreinheit aufbauen. Wir haben uns einige dieser Persönlichkeiten und ihre Streams angesehen.

Miss_Rage – die Multi-Streamerin aus der Alpenrepublik

Ursprünglich streamte die österreichische Dame nur League of Legends, doch im Jahr 2015 erweiterte sie ihr Portfolio unter anderem um Counter Strike. Gemessen an den Viewer-Zahlen oder dem gebotenen Skill Level handelt es sich bestimmt nicht um die populärste Streamerin auf dem Planeten, aber zum Einstieg wollten wir die Lokalmatadorin nicht unerwähnt lassen. Ausserdem unterstreicht ihr Körperschmuck das abwechslungsreiche Gesamtbild der Counter Strike Broadcaster – doch dazu am Ende mehr!

Hier geht es zum Stream von Miss_Rage

ScreaM – der König der Kopfschüsse

Wenn es darum geht, etwas über das Zielen in Counter Strike zu lernen, dann empfiehlt sich wohl kein Stream besser als der von ScreaM. Das Mitglied von Team Kinguin gilt als einer der zielgenauesten Spieler weltweit. Das bedeutet zwar nicht unbedingt, dass alle Zuseher selbst bessere Schützen werden, aber dieser Fakt lockt viele Neugierige an. Leider muss seine Aktivität derzeit als etwas sporadisch bezeichnet werden. Über bestimmte Zeiträume hinweg streamt ScreaM sehr viel, um sich dann wieder etwas zurückzuziehen, was wohl auch auf sein Team-Training und sein Studium zurückzuführen ist.

Hier geht es zum Stream von ScreaM

friberg – der Counter Strike Lehrer

Gerade neue Spieler rätseln oft über die einzelnen Taktiken, die mit absoluter Präzision, genauem Timing und koordiniert im Team ausgeführt werden müssen. Wirklich aufschlussreiche Einblicke bietet dieser Stream. Dort werden verschiedene Taktiken erläutert und es wird auf die Hintergründe eingegangen. Obwohl friberg während seiner Kommentare spielt, kommt der Stream streckenweise an die Erklärungstiefe eines Turniers mit professionellen Castern heran. So lässt sich CS:GO aus der Egoperspektive heraus erlernen. Gerade bei einem solch schnellen und komplexen Spiel wie Counter Strike geht es nicht immer darum, die weltbesten Spieler beim Streaming zu beobachten und sich fragend am Kopf zu kratzen. Ein wenig Erklärung gehört zum Infotainment einfach dazu.

Hier geht es zum Stream von friberg

olofmeister – gestreamte Weltklasse

Obwohl in so manchem Kanal der Lerneffekt im Vordergrund steht, gehört zumindest ein Stream eines Meisters in diese Aufstellung. Schon alleine dem Namen nach eignet sich kaum ein anderer Spieler besser als olofmeister von Fnatic. Sein Stream erfreut sich ungebrochener Beliebtheit. Es erscheinen zwar nicht alle Spielzüge des ESL Cologne Siegers absolut klar und einleuchtend, aber trotzdem unterhält der Pro Gamer mit seiner Brillanz tausende Zuseher und das erstaunlich regelmässig.

Hier geht es zum Stream von olofmeister

Zielgruppen von Games und Streams

Obwohl sich Gamer, wie schon oft erwähnt, kaum in Schubladen stecken lassen, spiegeln die Streamer der verschiedenen Videospiele doch ein wenig die entsprechenden Zielgruppen wider. Es existieren zwar immer wieder Ausreisser, aber ein bestimmter roter Faden lässt sich doch erkennen. Während Games wie Hearthstone oder League of Legends immer noch die meisten weiblichen und nerdy Broadcasters anziehen, gehören die Counter Strike Streamer bestimmt zu den Rockern unter den Gamern. Kaum eine Kategorie auf Twitch präsentiert ähnlich viele prächtige Tattoos und wilde Frisuren, wie CS:GO. Allein dieser Umstand macht das nächste Einklinken in einen CS Stream zu einem abwechslungsreichen Vergnügen, welches je nach Laune informiert oder unterhält.