Games für die guten Vorsätze 2019

Games für die guten Vorsätze 2019
Games 11.01.2019

Na, was machen die guten Vorsätze so? Das Jahr 2019 ist noch jung, doch dürften viele schon an ihren oft zu ambitionierten Vorsätzen gescheitert sein. Man will ja alles besser machen im neuen Jahr. Mehr Sport, eine neue Sprache lernen, gesünder leben und und und. Dabei gibt es einige Games, mit denen spielerisch viele Vorsätze eingehalten werden können.

Games 2019: Eine Vorschau auf die größten Games des Jahres! - Teil 1

Mehr Sport

Das dürfte bei Vielen ganz oben auf der Liste stehen. Für einen gesunden Körper ist vor allem die richtige Ernährung wichtig, aber auch Sport gehört dazu. Das weiß jeder, doch hapert es immer wieder mit der Motivation. Gerade am Anfang des neuen Jahres klappt es noch ganz gut. Jeden Tag Joggen, Krafttraining, Seilspringen, Radfahren. Wenn der Alltag aber wieder einkehrt und die Motivation abflaut, kommt es auf die richtige Strategie an. Hierfür gibt es zwei Arten von Games, die für den notwendigen Schwung sorgen können. Achtung: Hierbei handelt es sich um eine Liste mit Vorschlägen, die keine professionelle Hilfe ersetzt. Generell ist ein Gespräch mit einem Arzt immer die beste Wahl.

7 Vorsätze für das Gaming-Jahr 2018

Fitness Games

Wii Fit kennt man. Nintendos Fitness-Phänomen für die kleine Kiste mit der Fernbedienung dürfte schon so manchen Gamer in‘s Schwitzen gebracht haben. Gleichzeitig startete Nintendo damit einen Fitness Games-Boom, der in den Jahren nach der Wii aber merklich abgeflaut ist.

Wer eine Switch besitzt und fitter werden möchte, könnte sich für Fitness Boxing interessieren. In diesem Game gibt es zwar kein Balance Board, dafür kann aber mit einer großen Anzahl an Box-Workouts richtig schön geschwitzt werden. Verschiedene Schläge wie Jabs, Straights und Hooks werden mit bekannten Pop-Songs kombiniert, um schweißtreibende Cardio-Workouts zu erstellen. Mit je einem Joy-Con-Controller in der Hand einfach ein Workout auswählen und schon geht es los. Und da ein Partner immer gut ist, um den inneren Schweinehund zu besiegen, lassen sich die Workouts auch zu zweit ausführen.

Super Smash Bros. Ultimate: Die ultimative Nintendo-Schlacht!

Games für den Heimtrainer

Fitness Games können vielleicht für schweisstreibende Workouts sorgen, doch Gamer wollen mehr. Videospiele können viel besser motivieren als jedes Fitnessprogramm der Welt. Sicherlich hat jeder schon mal ein komplettes Wochenende damit verbracht, einen Charakter in einem Rollenspiel aufzuleveln oder eine Partie nach der anderen in einem Online-Shooter zu spielen.

Das nennt sich Gamification. Games-Elemente wie Erfahrungspunkte und Quests regen die Motivation und das Durchhaltevermögen an. Wieso nicht mit Fitness kombinieren? Das geht ganz einfach mit einem Heimtrainer. Auf das Trainingsrad setzen, Controller in die Hand und schon kann es losgehen. Besonders eignen sich Rollenspiele wie Dragon Quest XI, rundenbasierte Strategie wie XCOM, oder Online-Shooter wie Fortnite und Call of Duty. Es lassen sich auch prima eigene Regeln aufstellen, wie “vor jedem Respawn kräftiger in die Pedale treten” oder “bei jedem Game Over zehn Liegestütze”.

Eine neue Sprache lernen

Gerade in Online-Games, bei denen Spieler aus der ganzen miteinander zocken, ist die Sprache der Schlüssel zu gutem Teamplay. Deshalb steht das Lernen einer neuen Sprache weit oben in den Neujahrsvorsätzen. Auch hier können Games helfen, man sollte aber ein paar Dinge dabei beachten.

Back to School: Games als Lernmaterial

Nicht übertreiben

Es mag hilfreich klingen, die Sprache eines riesigen und komplizierten Games einfach zu ändern und sich irgendwie durchzubeissen, es ist aber wenig hilfreich. Natürlich könnte man ein Game wie Assassin’s Creed Odyssey einfach auf Französisch stellen, für Anfänger dürfte das aber eher zu Frust statt zu Lernerfolgen führen. Lernen sollte Spass machen und nicht frustrieren.

Passende Games finden

Besser wäre es, Games wie FIFA umzustellen. Wer viel FIFA spielt oder sich generell mit Fussball auskennt, der dürfte auch auf Französisch mitbekommen, was gerade gesagt wird. Gleichzeitig lernt man so auch noch französischen Fussballjargon, was auf der nächsten Party oder dem nächsten Länderspiel immer gut kommt.

FIFA 19: Jetzt mit der UEFA Champions League

Auch ein guter Kandidat wäre Fortnite. Wer schon 100 Stunden Fortnite gespielt hat, kennt sich mit den Menüs aus. Hier kommt kein Frust auf. Stattdessen lernt man spielend Vokabeln wie Sturm und Bus.

Wer sich richtig viel traut, stellt auch die Sprache von Hearthstone um. Am Anfang dürfte das noch für ziemlich viel Stress sorgen. Mit der Zeit gehen die Vokabeln für Spott, Schweigen und Ansturm aber in Fleisch und Blut über.

In Hearthstone sind die Trolle los mit Rastakhans Rambazamba!

Jetzt paysafecard Verkaufsstelle suchen und Games stressfrei kaufen

Weniger Stress ist auch ein sehr guter Vorsatz. Um sich Stress beim Kaufen von Games zu ersparen, gibt’s paysafecard. Einlösbar für über tausende Games - einfach und sicher ohne Bankkonto oder Kreditkarte. Eine Übersicht aller Partner-Shops erhält man hier. Die nächste paysafecard Verkaufsstelle findet man hier.