Hitman 3 - Alles, was du wissen musst

Games 18.01.2021

Du hast ein Ziel. Wie du dieses Ziel eliminierst, liegt an dir. Wie wirst du es anstellen? Mit welcher Art von Waffe? Mit welcher Verkleidung? Wie entkommst du dem Tatort, ohne dass es jemand bemerkt? Das sind die Fragen, denen du dich einmal mehr stellen musst, wenn Hitman 3 am 20. Januar auf PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series S/X, PC und Stadia erscheint.

Ein Job für Agent 47

Da es sich um das dritte Spiel der Reboot-Serie handelt, bist du vielleicht etwas eingeschüchtert, dir die Hände in dieser Welt der Auftragsmorde schmutzig zu machen. Aber mach dir keine Sorgen! Zu Beginn des Spiels gibt es eine Zwischensequenz, die die bisherige Geschichte zusammenfasst. Agent 47 ist ein professioneller Attentäter, der in den ersten beiden Spielen scheinbar zufällige Ziele ausschaltet, bis es zu einer schockierenden Wendung kurz vor Beginn des dritten Teils kommt (keine Sorge, wir werden nichts spoilern). Sagen wir einfach, dass die Handlung einige explosive Wendungen nimmt, während du dich durch die Missionen mordest.

Keine Episoden mehr, alles ist hier

Du fragst dich vielleicht, ob du monatelang warten musst, um alle Missionen in Hitman 3 zu spielen. Das erste Spiel der Reboot-Trilogie wurde in Episoden veröffentlicht. Jede Episode stellte ein eigenes Level mit mehreren Zielen dar. Das war ziemlich cool, denn du hattest genug Zeit, um jeden Ort in vollen Zügen zu erkunden, deine tödlichen Pläne zu schmieden und dann einige Wochen auf die nächste Mission zu warten. Einigen Leuten hat das allerdings gar nicht gefallen, da sie die Missionen wie in einem traditionellen Spiel durchspielen wollten. Hitman 3 erscheint mit allen Missionen direkt zum Start. Also kein Warten mehr. Fans der Serie wissen, dass jeder Missionsschauplatz ein eigener riesiger Sandkasten ist, in dem es viele verschiedene Dinge zu erkunden gibt. In diesem weltumspannenden Abenteuer wirst du unter anderem Dubai und England besuchen.

Spielplatz für Attentäter

Du tötest Feinde in vielen Videospielen, was macht Hitman also besonders? Es ist die Idee, dass jeder Level sein eigener Sandkasten ist. Wie du dein Ziel tötest, ist größtenteils dir überlassen. Sagen wir, du musst ein berühmtes Model töten. Du könntest einfach auf sie zugehen und eine Waffe benutzen. Das ist eine Möglichkeit, aber eine ziemlich schlechte. Du könntest dich auch als Koch verkleiden, den Cocktail des Models vergiften und einfach die Modenschau verlassen, während sie den letzten Drink ihres Lebens schlürft.

Oder warum nicht einfach den Kronleuchter so manipulieren, dass er genau dann herunterfällt, wenn die Zielperson den Laufsteg betritt? Es gibt viele Möglichkeiten, ein Attentat anzugehen, sodass jede Mission einen hohen Wiederspielwert hat. Ein neues Feature hilft dabei noch weiter, du kannst jetzt Abkürzungen innerhalb der Level freischalten (wie z. B. Leitern), um bei zukünftigen Durchläufen Zeit zu sparen.

Aber es gibt noch mehr. Sobald du die Geschichte beendet hast, kannst du zu jedem Ort zurückkehren und versuchen, Ziele unter bestimmten Regeln, die von den Entwicklern und der Community erstellt wurden, auszuschalten. In einigen dieser Missionen hast du genau einen Versuch, das Ziel zu eliminieren. Ein Fehler und es heißt Game Over.

Die Entwickler gehen noch einen Schritt weiter und haben Hitman 3 als eigene Plattform konzipiert. Du kannst alle Missionen aus Hitman 1 und Hitman 2 importieren und in Hitman 3 spielen. Auch der Fortschritt wird übernommen.