Games 04.09.2015

Nerdy Looks prägen die Modewelt schon seit einigen Jahren. Aber passionierte Gamer wollen nicht nur sich selbst in das rechte Licht rücken. Das eigene Lieblingsgerät soll ebenfalls dem eigenen Stil angepasst werden. Damitwird dem Hobby einfach mehr Seele verliehen. In den letzten Jahren entwickelte sich Case Modding zu einer anspruchsvollen Kunstform, welche in manchen Fällen mit e-sportlichem Eifer zelebriert wird. Ein guter Grund dieses Thema hier kurz vorzustellen.

Von den Anfängen der Bastler zum modernen Case Modding

In den frühen Zeiten des Personal Computer ging es den Bastler nur um eine Steigerung der Leistung. Damals wurden PCs an kalten Wintertagen sogar auf Balkone und Terrassen gestellt, da die Kühlsysteme so leistungsschwach waren. Später wurde den Gamern auf LAN Parties klar, dass sich der Neid der anderen Besucher nicht nur über hervorragendes Gameplay wecken lässt, sondern ebenfalls über einen cool gestalteten Computer. Zu dieser Zeit wurde mit den ersten Lichtern experimentiert und die Hüllen mussten plötzlich mehr als nur funktionstüchtig sein.

Der gesunde Wettkampf zwischen den Gamern hat über die Jahre zu den Kunstwerken geführt, die wir heute sehen können. Dabei scheinen die einzigen Limitierungen durch die Funktionsweise der Teile und durch die Phantasie der Bastler zu entstehen. Die Belüftung muss entsprechenden Raum haben und es dürfen keine Kurzschlüsse oder andere elektronische Schäden riskiert werden. Davon abgesehen ist praktisch alles beim Case Modding erlaubt.

Beispiele für die coolsten Casemods der letzten Zeit

Wenn man sich die besten Casemods von verschiedenen Wettbewerben ansieht, dann sind unterschiedliche aber immer kreative Einflüsse erkennbar. Teilweise sind die Designs bestimmten Sci-Fi Vorbildern nachempfunden (Battlestar Galactica etc.). Andere Künstler packen die Prozessor-Power in Alltagsgegenstände, wie Mikrowellen oder Erste Hilfe Stationen oder Autoreifen. Manchmal ist der PC gar nicht mehr von einer Kommode oder einem anderen Möbelstück zu unterscheiden. Sehr prächtig erscheinen auch Computer, die von diversen In-Game Objekten oder der Pop-Kultur inspiriert wurden (Batman etc.). Am coolsten finden wir aber den Ausbau von Alltagsgegenständen. Da dient eine Schankanlage plötzlich nicht mehr nur für das Mixen von Getränken, sondern ebenso zum Zocken. Oder die Technik des PCs ist sichtbar in den Tisch eingelassen. Die Bedienung erfolgt dabei über futuristisch gestaltete Peripherie-Geräte. Viele Künstler verstecken also nicht nur das Gerät in einem Möbelstück, sondern erweitern es durch den technischen Zusatz zu einem völlig neuen Objekt.

Die Casemodding Meisterschaften

So viel Kreativität und harte Arbeit muss natürlich auch prämiert werden. Es finden verschiedene jährliche Meisterschaften statt, um der Case Modding Community eine Plattform zu bieten und die genialsten Arbeiten einem grösseren Publikum vorstellen zu können. Eine der bekanntesten Veranstaltungen weltweit ist die Deutsche Casemod Meisterschaft oder auch DCMM genannt, welche in diesem Jahr auf der Gamescom 2015 in Köln stattgefunden hat. In verschiedenen Kategorien werden dort mehrere Dutzend Kreationen präsentiert und bewertet. In den folgenden Kategorien treten die Künstler gegeneinander an:

  • Kategorie Casemods
  • Kategorie Cases on the Move (in Bewegung)
  • Kategorie CE-Mods
  • Kategorie Live Modding (Werke die in 24 Stunden vor Ort erstellt wurden)
  • Kategorie Casecons
  • Kategorie Spektakulär

Unter diesem Link  können die besten Stücke des Jahres 2014 bewundert werden.

Gaming und Casemods

Seit der Zeit als PCs nur auf kalten Terrassen auf Hochtouren laufen konnten, hat sich offensichtlich viel getan – die Leistung und der Look haben sich verbessert. Case Modding wird als wahre Kunstform angesehen. Aber vor Allem ist ein bestimmtes Mindestmas an Case Modding für Gaming PCs schon eine Selbstverständlichkeit (Neon-Beleuchtung, stylische Hülle etc.). Wir als leidenschaftliche Zocker wollen uns immerhin vom langweiligen Büro PC abheben. Unsere Maschinen leisten immerhin auch mehr als ein Excel Sheet zu öffnen. Das soll sich schon von aussen zeigen. Selbst wenn keine Kunstwerke geschaffen werden, sollte bei der Auswahl des passenden Gamer PCs ein wenig auf sein Erscheinungsbild geachtet werden. Ein paar Freunde bekommen ihn immer zu Gesicht und bei der Auswahl der Gaming Tastatur achten Zocker immerhin ebenfalls auf Optik.