Top Strategiespiele – Schach hoch digital

Games 09.12.2015

„Der Krieg ist der Vater aller Dinge!“ Dieser Ausspruch soll vom antiken Philosophen Heraklit herstammen. Obwohl dies in der heutigen Zeit nicht mehr ganz so gültig ist wie in früheren Jahrhunderten, darf der Konflikt noch eine Vaterrolle für sich beanspruchen. Das gesamte Genre Strategiespiele, egal ob im Real Life oder digital, geht auf die gewaltlose Nachahmung des Krieges zurück. Der Vorgänger des vielleicht berühmtesten Strategiespiels der Menschheitsgeschichte, namens Schach, entstammt der Abbildung von Truppenbewegungen in Nordindien. Ganz gemäss dieser Tradition ahmten auch die ersten Computerspiele dieses Genres einen kriegerischen Konflikt nach. Mittlerweile finden sich strategische Elemente genreübergreifend in einer Vielzahl moderner Computerspiele, aber in den Top Titeln wird immer noch zu den Waffen gegriffen.

Panzer Corps – Runden-Retro

Mit einem kleinen Salut an Schach starten wir unsere Auflistung mit einem rundenbasierten Strategiespiel. Die Vorgänger dieses Titels gehören schon seit Jahrzehnten zur Grundausstattung jedes Genre-Fans. Mit dieser modernen Überarbeitung wurde die Seele der Panzer General Serie beeindruckend gut eingefangen. Durch die Einteilung des Spielfeldes in weit mehr als 64 Felder und die enorme Vielfalt an Einheiten (800+) mit unterschiedlichen Stärken und Schwächen lässt sich die Essenz von militärischer Heeresführung erleben. Die besondere Bedeutung von Terrain, Strassen oder Brücken trägt zur ausgeprägten Spieltiefe bei.

Bonuscontent Tipp: Im Vorgänger Panzer General 2 konnte mittels herausragenden Leistungen der deutsche Feldzug des Zweiten Weltkrieg bis auf das amerikanische Festland getragen werden. Panzer Corps soll ebenfalls einige hypothetische Szenarien enthalten und wir trainieren schon ausgiebig unsere strategischen Fähigkeiten, um diese zu entdecken.

Die Command & Conquer Serie

Der Computer erlaubte jedoch eine ganz neue Art von Strategiespielen, die sich deutlich von Schach oder anderen rundenbasierten Varianten abhebt. Dieses neue Sub-Genre nennt sich Real Time Strategy (RTS) und beheimatete die besten Ableger aller Strategiespiele. Ein Urvater dieser Evolution war Command & Conquer. Die gesamte Spielreihe gilt als Meilenstein des gesamten Genres. Die C&C Ultimate Collection enthält ganze 17 Spieltitel und damit kann die ganze Geschichte der RTS Games noch einmal erlebt werden. Dabei machen sogar die ersten Spiele der Reihe enorm viel Spass, denn schon damals waren die Kampagnen mit coolen Videosequenzen geschmückt und das Spielprinzip wirkt heute noch fesselnd intuitiv.

Vergleichstipp: Warcraft gilt als zweiter Vater der RTS Spiele, aber in den ersten beiden Games der Reihe waren die Einheiten der zwei Fraktionen noch prinzipiell identisch zueinander. Ein Greif war also gleich stark wie ein Drache. Command & Conquer führte jedoch schon ab dem ersten Spiel zwei unterschiedliche Fraktionen mit verschiedenen Einheitentypen ein. Das Erforschen der GDI oder Nod Stärken brachte also schon ab Stunde Eins enormen Spass.

Der Scheideweg des Strategie Genres

Nach dem langen Siegeszug der RTS Spiele in den 2000er Jahren rutsche das Spielprinzip Strategie nach einem letzten Aufbäumen in eine leichte Krise. Einer Fülle von erfolgreichen Ablegern, die auch heute noch in die Spiele-Bibliothek jedes Fans gehören, folgte ein tiefgreifender Wandel. Einige dieser Top Retro-Titel wären „Herr der Ringe: Schlacht um Mittelerde“, „Age of Empires II“ oder die „Stronghold“ Reihe.

Nachdem Starcraft II noch einmal den letzten wirklich grossen Hit im RTS Sektor lieferte, konnte das gesamte Genre nicht mehr von den technischen Fortschritten des Online-Gaming und der Grafikleistungen profitieren. Die Entwickler erweiterten also ihren Horizont und verwendeten Strategie-Elemente als Grundbaustein für viel grössere Spielewelten. Das beste Beispiel hierfür ist wohl World of Tanks. Wargaming.net kam ursprünglich aus der rundenbasierten Ecke, wie etwa Panzer Corps, und bietet heute eines der besten Real Time Strategy Games mit Ego Shooter Elementen. Doch die Strategiespiele erlebten noch eine zweite Renaissance.

Auf Druck der weltweiten Fangemeinden änderte der Publisher 2k Games das Spielprinzip der geplanten X-COM Fortsetzung. Alle Ego Shooter Elemente wurden entfernt und Firaxis Games, die Macher von Civilization, wurden mit der Entwicklung beauftragt. Das Spiel schlug wie eine Bombe ein und machte klar, dass rundenbasierte Strategiekonzepte keinesfalls zu langweilig für heutige Gamer sind. Seitdem entstehen Jahr für Jahr viele neue, geniale Spiele nach genau diesem fast schon antiken Prinzip. Neben X-COM kann hier „Endless Legend“ lobend hervorgehoben werden. Allem Anschein nach sind die goldenen Zeiten der Real Time Strategy Games vorbei und „Starcraft Legacy of the Void“ scheint diese Epoche ordnungsgemäss abzuschliessen. Das Genre wird aber immer zum Zocken gehören und demnach wird es immer Top Strategiespiele geben, egal ob sie neu oder Retro sind.

Geheimtipp: Wer ein spannendes, aber eher unbekanntes Top Strategiespiel mit C&C Anlehnung und coolen Erweiterungen sucht, der ist mit der Earth 2150 Serie gut beraten. Die Steuerung entspricht zwar nicht ganz modernem RTS Komfort, aber die coolen Einheiten machen dieses Manko wieder wett.