Dead Rising 4 – Der neueste Zombie Brawl

Games 09.12.2016

Über die dreiteilige Geschichte dieser Zombie Apokalypse haben wir bereits ausführlich berichtet. Im Verlauf der vergangenen Abenteuer wandelte sich das Gameplay von einem RPG-lastigen Storymodus zu einem action-reichen Schlachtfest, in dem sich die getöteten Untoten sehr schnell nicht mehr zählen lassen. In der bekannten Zombie TV-Show „The Walking Dead“ wird tatsächlich noch gezählt. Bis zum Ende der fünften Staffel segneten dort zwischen 945 und 995 Zombies ein zweites Mal das Zeitliche. Diese Zahl dürfte in Dead Rising 4 schon in der Opening Sequenz erreicht werden. Aber um fair zu sein, besitzt der Protagonist von „Dead Rising 4“, mit Namen Frank West, auch ein viel beeindruckenderes Waffenarsenal als Rick aus Walking Dead.

Die Handlung von Dead Rising 4

Der Enthüllungsjournalist Frank West genießt mittlerweile weltweite Bekanntheit. Er lehrt an einer Universität, aber will sich nicht unbedingt wieder Horden von Zombies aussetzen. Doch seine Liebe zu Minigolf scheint da andere Pläne zu haben. Eine Studentin verführt ihn mit einer gemütlichen Runde auf einem ansehnlichen Platz. In Wahrheit wird Frank zurück in die Kleinstadt Willamette gebracht, in der alles damals im Shopping Center begann. Die eifrige Studentin möchte unbedingt Gerüchte über illegale Forschungen an Menschen aufklären. Trotz anfänglichem Zögern kann unser Protagonist nicht lange widerstehen, und wohin diese Entdeckungsreise führen wird, kann sich jeder Fan der Reihe jetzt schon denken. Dabei ist die Verbindung zum berühmten Black Friday in der Story sehr bemerkenswert. An diesem Tag ist in vielen Einkaufszentren in den USA tatsächlich die Hölle los und man muss gar nicht unbedingt den Zombie-Virus in dieses Gedränge bringen, um sich eine derartige Apokalypse vorzustellen.

Das Spielprinzip von Dead Rising 4

Im Grunde hat sich nichts am Erfolgsrezept der Vorgänger geändert. Es handelt sich weiterhin um ein Third-Person Adventure. Das nostalgische Set-up führt uns zurück in das altbekannte Shopping Center. Praktisch jeder Gegenstand lässt sich als mehr oder minder wirksame Waffe nutzen und mittels Blaupausen können sogar eigene tödliche Geräte gebastelt werden. Dieses Prinzip kennen wir schon aus den letzten beiden Teilen, aber die Möglichkeiten wurden selbstverständlich nochmal ordentlich erweitert. So stehen dem Spieler viel mehr Waffen- und Fahrzeug-Kombis zur Verfügung. Trotzdem zeigt ein erstes Testen bereits einige extrem coole Änderungen auf, die dem neuesten Teil und damit der ganzen Serie eine einzigartige Identität geben.

Dead Rising 4 findet seinen Platz in der Zombie Welt

Der erste Teil stellte noch ganz klar eine Hommage an „Dawn of the Dead“ dar. Hinzu kamen einige Aspekte bezüglich Charakterentwicklung aus „The Walking Dead“. Jetzt im vierten Teil der Saga werden die Anspielungen an eine andere legendäre Zombie Saga immer klarer. Die selbstverliebten Sprüche, die riesigen Mengen an Blut und die gigantischen Metzeleien erinnern ganz klar an Ash und die „Evil Dead“-Reihe. Mit dieser Flut an Zombies können die Dead Rising Vorgänger auch keinesfalls mithalten. Selbst in Sachen Waffen scheint nun vieles möglich, was eine Kettensägen-Hand noch bei weitem übertrifft und vielleicht findet sich in den Weiten der Mall sogar noch ein Boomstick. Ob diese Parallelen wegen des erneuten Erfolgs der „Ash vs Evil Dead“-Fernsehserie mit Bruce Campbell gezogen werden oder ob dieser klare Ton schon als geflüsterte Vorankündigung in den letzten Teilen durchschimmerte, darf jeder für sich selbst entscheiden. So klar waren die Anspielungen jedoch noch nie. Diese neue Atmosphäre macht aber reichlich Spaß, denn vom Ton her ähnelt das Spiel eher „Army of Darkness“. In Dead Rising 4 finden sich einige Elemente die man aus Horror Komödien kennt. Solch einen Ansatz hatten wir in der Gaming Welt der Zombies bisher noch nicht. Dead Rising 4 verbindet dabei alles, was wir aus verschiedenen Zombie Universen kennen auf humoristische Art. Die Lorbeeren werden rausgepickt und das madige Fleisch zurückgelassen. Es darf also ohne Übertreibung behauptet werden, dass Dead Rising 4 all das bietet, was uns alle ins Zombie-Fieber versetzt hat. Dead Rising 4 ist für PC und XboxOne erhältlich.