Games 30.08.2017

Im Juni dominiert die E3 die Gamingwelt - August ist der Monat für DIE größte europäische Videospielkonferenz, die gamescom. In Köln sammelten sich auch dieses Jahr wieder Gamer aus der ganzen Welt, um sich vom 22. bis zum 26. August die neuesten Spiele an den ca. 200 Spielstationen zu begutachten. Besucher hatten die Chance, sich einen ersten Eindruck für kommende Releases zu machen, sich mit Entwicklern zu unterhalten, und die Konferenzen der Spielgiganten live mitzuerleben. Hier sind unsere Highlights dieser Veranstaltung.

Nostalgie liegt in der Luft

Eine der größten Überraschungen war die Enthüllung von Age of Empires IV. Die Spielserie war für tot erklärt, nachdem der Original-Entwickler Ensemble Studios vor neun Jahren geschlossen wurde. Relic Entertainment entwickelt nun die Fortsetzung und hat bereits ein paar der spielbaren Kulturen in einem kurzen Trailer enthüllt. Square-Enix brachte ebenfalls etwas Nostalgie zur Konferenz mit einem kompletten Remake der klassischen Rollenspiel-Saga Secret of Mana. Der Entwickler möchte das Spiel in das moderne Zeitalter bringen. Trotzdem wurde angedeutet, dass ein paar Änderungen am Gameplay geplant sind, an denen noch gearbeitet wird. Einige moderne RPGs sind noch stark inspiriert von Mana - weshalb interessant wird, was er hier neu erfinden wird.

Rückkehr der Rennspiel-Ära

Die gamescom bat auch einiges für Rennfans, denn einige langjährige Rennserien kehren mit neuen Einträgen zurück – und es gibt sogar neue Ankündigungen für das Genre. Need for Speed startet einen leichten Reboot mit dem neuen Untertitel Payback. In einem Open-World-Erlebnis werden Spieler die Geschichte von Tyler Morgan erleben, als er sich an dem House-Kartell rächt. PlayStation4-Spieler können die Straßen in Gran Turismo Sport unsicher machen. Entwickler Polyphony Digital versucht eine neue Richtung anzugehen, indem es zusammen mit dem Automobil-Dachverband FIA digitale Turniere organisiert und auf ein Multiplayer-Erlebnis fokussiert. Fans vom Off-Road-Feeling können mit dem brandneuen Spiel Gravel ihre Fahrkünste auf den dreckigsten Straßen und Rennbahnen der Welt unter Beweis stellen.

Ausreichend neue Shooter

Natürlich waren auch jede Menge neuer Shooter bei der gamescom vertreten. Call of Duty zeigte seinen neuesten Teil in der Serie. Besucher konnten eine Beta-Version von WWII vor dem November-Release ausprobieren. Ubisoft hatte ebenfalls Far Cry 5 vorgestellt, wo Gamer manche Segmente vom E3-Trailer selbst spielen konnten. Ein weiteres Highlight war auch ein tiefer Einblick in die Wolfenstein-Fortsetzung The New Colossus. B. J. Blazkowicz muss sich durch die Boulevards von New Orleans, Roswell, und auch die Sümpfe der Vereinigten Staaten gegen Nazis durchkämpfen. Ebenfalls erhielten Besucher etwas mehr Information über Destiny 2. Zwei Erweiterungen mit zusätzlichen Koop-Missionen, mehr Story und ausreichend Gear für Gamer wurden angekündigt.

Überraschende Neuheiten

Natürlich wäre es keine gamescom ohne brandneue Ankündigungen. Ein sehr interessantes Spiel wird von THQ Nordic entwickelt und hat den Titel Biomutant. Es kombiniert Elemente aus Just Cause, Mad Max und Nintendos Starfox Adventures. Was es wahrlich einzigartig macht ist die Nutzung von Upgrades. Je nachdem, welche Entscheidungen man im Spielverlauf trifft, kann sich das komplette Gameplay ändern. Somit ist es dem Spieler überlassen, ob sich der Protagonist lieber Flügel zum Fliegen oder mechanische Beine für den Nahkampf montieren lässt. Frontier Development präsentierte auch ihr neues Themenpark-Spiel Jurassic World: Evolution. Jetzt kann jeder seinen eigenen prähistorischen Park bauen, Dinosaurier züchten und alles gleichzeitig ins Chaos zu stürzen. Wer schon immer davor träumte, ein eigenes T-Rex-Gehege zu haben, kann diesen Traum nun endlich zur digitalen Realität machen.

Aufbau zu kommende Releases

Natürlich nutzen Entwickler auch gleich die Chance, ihre baldigen Releases herzuzeigen. Mittelerde: Schatten des Krieges beinhaltete das überarbeitete Nemesis-System und auch die neuen Fähigkeiten von Talion. Ubisoft präsentierte etwas mehr vom neuen Assassin‘s Creed: Origins - Spiel, welchen sie bei der E3 angekündigt haben. Besucher der gamescom konnten nun auch selbst in die Schuhe von Bayek schlüpfen und Ägypten und seine zahlreichen Geheimnisse erforschen. Metal Gear Survive war auch auf der gamescom zu sehen. Es ist das erste Metal Gear – Spiel ohne Hideo Kojima’s Einfluss, wodurch einige etwas nervös sind, wie sich der Zombie-Survival schlagen wird. Auch die jüngeren Gamer konnten etwas Besonderes ausprobieren. Sie konnten Lego Marvel Super Heroes 2 ausprobieren, wo sie sich als Rocket Raccoon oder Hulk durch die verschiedenen Zeitalter des Marvel-Universums kämpfen.

Und noch so viel mehr

Natürlich gab es noch einige andere Spiele zu sehen. Die Fortsetzung von Ni No Kuni, Revenant Kingdom, konnte zum ersten Mal ausprobiert werden. Es gab ein paar Trailer für die neuen Kämpfer vom action-geladenen Dragonball Fighter Z. Nintendo brachte ein paar spielbare Demos für Super Mario Odyssey, Pokémon Tekken DX und Fire Emblem Warriors. Diese gamescom war wieder einmal ein wahres Paradies für alle Gamer und wir sind schon sehr gespannt, was im nächsten Jahr alles gezeigt werden wird.