Games 20.12.2016

Kurz vor Weihnachten steigt die Dringlichkeit: Geschenke für die Liebsten müssen her, und das schnell, damit sie am 24. Dezember rechtzeitig unter dem Weihnachtsbaum liegen. Zumindest eine Gruppe unter Familie und Freunden ist relativ einfach zufriedenzustellen und freut sich über große und kleine Geschenke, die man auch noch kurz vor dem Fest kaufen kann – die lieben Zocker. Weihnachtsgeschenke für Gamer gibt es in allen Preissegmenten, ob Guthaben-Codes, Spiele, Peripherie oder teure Hardware und Konsolen. Wir präsentieren euch Geschenkvorschläge, über die sich garantiert jeder leidenschaftliche Gamer freut.

Günstige Geschenke für Gamer

Die Suche nach günstigen Geschenken für Gamer bis etwa 50 Euro ist kinderleicht. Je nachdem, welcher Typ Zocker der Beschenkte ist, gibt es mehrere Optionen. Darf es so richtig nerdy sein? Dann ist Merchandise vielleicht genau das Richtige. Die Ideen reichen vom T-Shirt mit Gaming-Motiv über Tasse oder Schlüsselanhänger bis hin zu aufwendig gestalteten Figuren, Statuen oder Plüschfiguren aus dem Lieblingsspiel. Der Klassiker in dieser Preisklasse ist natürlich ein Spiel selbst – ältere Titel kosten teils schon wenige Monate nach Release gerade einmal die Hälfte des ursprünglichen Preises oder sogar noch weniger. Und in den Wochen vor Weihnachten locken vor allem Online-Händler mit Rabatt-Angeboten, mit denen sich auch bei aktuellen Titeln viel sparen lässt. Um nichts falsch zu machen, liegt man mit Guthaben immer richtig. Jeder Gamer freut sich über Guthaben für die entsprechenden Stores und Netzwerke, in denen er unterwegs ist, ob Steam, PSN oder Xbox Live. Hier ist auch die paysafecard eine einfache Variante, da sich der Beschenkte selbst aussuchen kann, wo er sein Guthaben aufstockt und welche Spiele, DLCs oder Add-ons er davon kauft.

Gamer-Weihnachtsgeschenke im mittleren Preissegment

Wenn das Budget für die Weihnachtsgeschenke etwas mehr zulässt und man ins Preissegment jenseits der 50-Euro-Grenze vorstößt, wird die Auswahl noch größer. Besonders PC-Spielern kann man immer einer Freude mit neuer Peripherie machen. Eine neue Gaming-Maus oder eine hochwertige Gamer-Tastatur sind feine Geschenke, von denen der Beschenkte lange etwas hat. Das Gleiche gilt für angenehm zu tragende Headsets oder Controller, wobei sich auch Konsolen-Spieler über diese beiden Stücke Hardware freuen. Ansonsten liegt man mit einem Spiel selten falsch, wenn man den Geschmack des Beschenkten einigermaßen kennt und weiß, was in der Sammlung noch fehlt. In den letzten Monaten sind einige Titel erschienen, über die sich Gamer zu Weihnachten ganz sicher freuen werden.

Die besten Games unterm Weihnachtsbaum

Wenn es trotz besinnlicher Weihnachtsstimmung Action und Geballer sein darf, dann macht man mit Battlefield 1, Call of Duty: Infinite Warfare oder Titanfall 2 nichts falsch. Während Battlefield 1 den Spieler auf die Schlachtfelder des Ersten Weltkriegs schickt, spielen das neue CoD und Titanfall in der Zukunft. Letzteres sticht durch seine agilen Kampfroboter – die namengebenden Titans – und besonders schnelles und actiongeladenes Gameplay heraus. Wer eine epische Geschichte sucht, der wird mit Final Fantasy XV glücklich. Das JRPG brilliert durch seine Story und die wunderschöne Spielwelt, in der man sich schnell verlieren kann, weil es so viel zu tun und erkunden gibt. Apropos wunderschön: The Last Guardian ist einfach nur zauberhaft – muss man gespielt haben. Eine gute Mischung aus Action und Stealth bietet Dishonored 2. Hier gilt es eine Verschwörung aufzudecken und sich seinen Thron zurückzuerobern – ob man dabei auf pure Gewalt, Cleverness, Magie oder Schleicherei setzt, bleibt ganz dem Spieler überlassen. Und für ruhige Gemüter, die vom eigenen Bauernhof träumen, gibt es schließlich noch den Landwirtschaftssimulator 2017. Seit Jahren feiert die Serie Erfolge und wird mit Lob geradezu überschüttet – kaum ein Simulator ist so entspannend und gleichzeitig spannend wie der LaWiSi!

Teure Premium-Geschenke für Zocker

Auch die spendabelsten Weihnachtsmänner finden die richtigen Geschenke für Gamer. Immer gut ist neue Hardware: Für PC-Spieler kann es ruhig mal eine neue Grafikkarte sein, ein neues Mainboard oder gar ein neues Komplett-System beziehungsweise Gaming-Laptop. Und auch für Konsolenspieler ist in diesem Jahr Upgrade-Zeit: Mit der PS4 Pro kommen Konsoleros in den Genuss von 4K-Gaming und HDR-Effekten – vorausgesetzt, ein 4K-Fernseher ist vorhanden. Wenn nicht, gibt es vermutlich keinen Gamer, der Nein zu einem neuen TV sagt, wenn er die richtigen Kriterien erfüllt. Und auch die virtuelle Realität findet vermutlichen ihren Platz unter vielen Weihnachtsbäumen auf der ganzen Welt: mit Playstation VR, HTC Vive und Oculus Rift ist dieses Jahr die erste Generation echter VR-Brillen für Privathauhalte erschienen.