Dark Souls 3 – Auf der Spur der Geschichte

Games 06/07/2016

Die Geschichte in den Dark Souls Games war immer schon ein Mysterium – ähnlich einer alten Gruft. Verschiedene Gegenstände darin deuten auf einzelne Bedeutungen hin und aus all den Indizien lässt sich eine Handlung stricken, aber die komplette Wahrheit scheint der Leichnam mit in sein Grab genommen zu haben. Glücklicherweise spielt bei Dark Souls die treue Community den Nekromancer und entlockt mittels akribischer Arbeit auch dem kleinsten Hinweis seine genaue Bedeutung. Diese Arbeit muss geehrt werden und darf niemals in Vergessenheit geraten.

Die mysteriösen Anfänge der Welt von Dark Souls

Während der Zeit der unsterblichen und potentiell leblosen Drachen (Age of Ancients), die mehr eine Naturgewalt als einfache Geschöpfe darstellten, kam das Feuer auf unerklärliche Weise in die Welt. In dieser Flamme befanden sich vier einzigartige Seelen an vier Artefakte gebunden. Diese „Lord Souls“ wurden von vier mächtigen Kreaturen an sich genommen, um damit den Drachen entgegen zu treten. Nach dem Sieg über fast alle ewigen Drachen begann die Entwicklung der Menschheit in den Landen. Der erste Teil in der Reihe erzählt diese Geschichte und den Übergang ins Zeitalter des Feuers.

Doch viele Jahre später begann plötzlich die Macht der „First Flame“ und damit der Seelen zu schwinden. Verschiedene Versuche wurden unternommen, der Flamme erneut Kraft zu schenken. Doch alle Opfer, vor allem das von Gwyn, waren letztlich umsonst und einige Experimente erzeugten nur noch mehr Chaos. Das Zeitalter der Dunkelheit schien sich nicht aufhalten zu lassen und rückte bedrohlich näher. Die Darkwraith wollen diesen Vorgang beschleunigen, während andere Kräfte bestrebt waren, der „First Flame“, aus der die ersten vier großen Seelen stammten und welche die Drachen überwinden konnte, wieder mehr Macht bzw. Brennstoff in Form großer Helden zu verleihen. Dieser Kampf zwischen Licht und Dunkelheit wird in Dark Souls II ausgetragen.

Die Geschichte von Dark Souls III

Zu Beginn von Dark Souls III stehen eigentlich nur Fragen. Ob die ständige Erneuerung der ersten Flamme wirklich der richtige Weg ist, wird angezweifelt. Vor allem da ein erneutes Verbinden mit der Flamme nur eine temporäre Lösung darstellt. Außerdem gibt das Wiedererwachen der „Lords of Cinder“, nicht nur von Gwyn, sondern von mehreren Wesen mit großer Kraft, einige Rätsel auf. Diese mächtigen Kreaturen gaben einst ihre Seele, um die Kraft der ersten Flamme zu verlängern. Zudem bringt das Erscheinen der Drachen auch die Vorstellungen zur Zeitlinie etwas durcheinander.

In dieser verwirrenden Welt erwachen die Unkindled, nachdem ein Glockenschlag die Schwächung der Flamme verkündet. Die Unkindled sind Wesen aus Asche, die unwürdig erscheinen, zum Status eines „Lord of Cinder“ aufzusteigen und sich mit der „First Flame“ zu verbinden. Vor diesem Hintergrund beginnen die Suche nach den „Lords of Cinder“ und die Erforschung der verschiedenen Geschichten, die hinter den Feinden, Kreaturen und Orten stecken.

Denn trotz einiger Fragen zu der Herkunft der Unkindled ist deren Zweck ganz klar. Sie müssen die Lords of Cinder aufspüren, die sich weigern, sich erneut mit der Flamme zu verbinden und damit das Zeitalter des Feuers fortzusetzen. Mehr wollen wir hier nicht „spoilern“, um nicht einen der unterhaltsamsten und wichtigsten Aspekte von Dark Souls III zu ruinieren. Außerdem ist vieles nicht ganz eindeutig und offen für eigene Interpretation. An dieser Stelle ist die Community gefragt.

Auf den Spuren von Dark Souls

In den Dark Souls Spielen wird die Story sehr selten direkt erzählt. Der Spieler muss sich selbst auf die Suche machen, um alle Puzzleteile der verschiedenen Hintergründe zu entdecken und diese auch zusammenzusetzen. Das geschieht sehr oft über den Beschreibungstext von einzelnen Gegenständen. Aber die Macher legen auch andersartige Brotkrumen aus. Allein die Items in einem bestimmten Gebiet können eine Geschichte erzählen. Fand hier ein Kampf gegen einen Drachen statt oder stürzte das Geschöpf aus anderen Gründen aus dem Himmel? Die Umgebung gibt Aufschluss. Natürlich können dabei verschiedene Fans auf unterschiedliche Ansichten und Theorien kommen. Aber ganz genau das gehört zum Hype rund um die Dark Souls Reihe. Auf Reddit wird in unzähligen Posts versucht einen Konsens bezüglich der umstrittensten Fakten herzustellen. Ganze YouTube Serien (Lorethroughs statt Playthroughs) beschäftigen sich damit, die eigenen Ansichten zur Geschichte zu verbreiten. Und eines ist für diese Gemeinschaft von Dark Souls Fans ganz klar: Eine weitere Meinung schadet nie! Jeder ist also dazu eingeladen, die eigenen Entdeckungen im Spiel zu dem langsam immer rasanter entstehenden Gesamtbild hinzuzufügen.