18.09.2015

Jetzt neu: paysafecard PINs in Uruguay auch in USD erhältlich

Die Volkswirtschaft Uruguays (aktuell 3,2 Millionen Einwohner) entwickelt sich in den letzten Jahren dynamisch. Die lokale Währung, der uruguayische Peso, ist zwar durchaus stabil, aber dennoch ziehen es viele Webshops vor, ihre Produkte und Leistungen in Uruguay in US-Dollar zu verrechnen. Bisher konnten paysafecard PINs jedoch nur auf die Landeswährung lautend erworben werden.

Und das hat den Zahlungsprozess früher verlangsamt: Denn wenn die Zahlung eines in US-Dollar ausgewiesenen Betrages in Peso erfolgte, musste im Zuge der Zahlung erst eine Währungsumrechnung erfolgen. Mit paysafecard in US-Dollar entfällt dieser Schritt. Der Kunde erwirbt schon beim Kauf einen PIN, der auf US-Dollar lautet, und kann diesen – selbstverständlich ohne jeden Abzug – im Internet wieder für seine Einkäufe verwenden. Die PINs in US-Dollar können bei allen Merchants im Internet eingelöst werden, die für Uruguay paysafecard als Zahlungsmethode anbieten. paysafecard ist in dieser Währung in den Nominalen von 20, 50 und 100 US-Dollar erhältlich.

Einzige Einschränkung: Dieses Produkt bietet ausschließlich der Vertriebspartner Redpagos an seinen rund 380 Vertriebsstellen. Hintergrund ist, dass Redpagos als einziger Vertriebspartner über die staatliche Lizenz für Geldwechsel verfügt, die eine Voraussetzung für diesen Service darstellt. Selbstverständlich sind aber bei allen Vertriebspartnern auch weiterhin paysafecard PINs in der Landeswährung erhältlich.

Die Kunden vor Ort haben das neue Angebot jedenfalls sofort angenommen: Seit dem Start lauten quer durchs Land mehr als 90% aller neu erworbenen und im Internet verwendeten PINs auf US-Dollar.

Uruguay zählt zu den kleineren Volkswirtschaften Lateinamerikas, präsentiert sich jedoch als besonders boomende und zukunftsorientierte Gesellschaft. Das Land hat mit 71% die höchste Internet-Nutzungsrate in der Region. Studien belegen, dass Uruguay am gesamten amerikanischen Kontinent das Land mit der schnellsten Internet-Anbindung ist und dabei sogar die USA übertrifft. Zugleich haben 76% der Erwachsenen kein Bankkonto, was den Bedarf nach einer Prepaid-Lösung speziell für den Einsatz im Internet mehr als deutlich unterstreicht.