19.03.2018

Prepaid erobert den öffentlichen Sektor

Die vom deutschen Verkehrsministerium für die Maut-Einhebung beauftragte Toll Collect führte im Rahmen der Weiterentwicklung des Mautsystems im Dezember 2017 zusätzlich zur Barzahlung ein weiteres, bargeldähnliches Zahlungsmittel ein: die paysafecard. Damit hält die Prepaid-Bezahlmethode nun erstmals auch in den Öffentlichen Sektor Einzug.

Um im öffentlichen Bereich als Zahlungsmethode anerkannt zu werden, gilt es in Deutschland einige Voraussetzung zu erfüllen: Unter anderem muss der Bargeldersatz so weit wie möglich dem Bargeld entsprechen, an ausreichend Verkaufsstellen in Deutschland und den Nachbarstaaten erhältlich sowie online verwendbar sein. paysafecard erfüllt alle diese Anforderungen. Aber vor allem das riesige internationale POS-Netzwerk von über 56.000 Verkaufsstellen allein in Deutschland und über 600.000 weltweit, war einer der ausschlaggebenden Gründe für die Integration von paysafecard bei Toll Collect.

Die neue Bezahlvariante richtet sich an alle Transportunternehmen und Lkw-Fahrer, die nicht die automatische Einbuchung mittels On-Board Unit im Fahrzeug nutzen. Mit paysafecard haben diese Benutzer mautpflichtiger Straßen die Möglichkeit, bei der manuellen Einbuchung an einem Mautstellen-Terminal bargeldlos zu bezahlen. Die Nutzung der paysafecard macht den Bezahlvorgang für die Lkw-Fahrer sicherer, schneller und einfacher, da sie nicht mehr mit Bargeld hantieren müssen. Gleichzeitig stellt die paysafecard auch für Toll Collect eine wesentliche Entlastung dar, da die Menge an Bargeld in den Terminals wesentlich reduziert werden kann.

Mit paysafecard kommt Toll Collect außerdem der gesetzlich verankerten Verpflichtung nach, bei manueller Einbuchung auch im Internet eine bargeldähnliche Bezahlmöglichkeit anzubieten. Online können sich registrierte Nutzer über einen stationären PC sowie über ein Tablet oder das Smartphone bereits vor Fahrtbeginn in das Toll Collect System einbuchen und die Maut bezahlen. Für die einfache und unkomplizierte Bezahlung via Tablet und Smartphone hat Toll Collect außerdem für das Frühjahr 2018 eine Einbuchungs-App angekündigt.