19.03.2018

Ab Mai wird die Zahlungsabwicklung mit paysafecard noch sicherer

TLS ist Nachfolger der Secure Sockets Layer Verschlüsselung (SSL) und heute die höchste Verschlüsselungskategorie überhaupt. Mit dem Upgrade auf Version 1.2 will paysafecard erreichen, dass Merchants und auch Endkunden bei der Abwicklung von Zahlungen auf maximale Sicherheit vertrauen können. Denn, wenn es dabei zu Datenangriffen kommt, kann es schnell kritisch werden.

Jetzt Server-Software aktualisieren!

Ab 22. Mai wird es deswegen für Merchants nicht mehr möglich sein, unsere Systeme zu nutzen, wenn das Protokoll TLS 1.2 nicht aktiviert ist und alle alten Versionen von TLS gelöscht wurden. Denn die bisher von paysafecard genutzten Protokolle und Verschlüsselungsprozesse der TLS-Versionen 1.0 und 1.1 werden zu diesem Zeitpunkt deaktiviert. Merchants, die nicht ganz sicher sind, welche Version Sie aktuell verwenden, können das unter diesem Link überprüfen: https://www.ssllabs.com/ssltest/analyze.html

Ergibt der Test, dass ihr System nicht kompatibel ist, sollte das bis spätestens 21. Mai geändert werden. Nur dann können Zahlungen weiter so abgewickelt werden wie bisher.

Sicherheitsfaktor Kunden

Mindestens ebenso wichtig ist, dass auch die Endkunden ihre Browser und Betriebssysteme updaten. Merchants können die Entwicklung hin zu mehr Sicherheit und Komfort sehr gut unterstützen, indem Sie ihre Kunden die Vorteile regelmäßiger Updates von Browsern und Betriebssystemen näherbringen. Neuere Browser und aktuelle Software erhöhen nicht nur die Sicherheit, sie sparen auch Zeit und erweitern das Online-Erlebnis. Webseiten werden schneller dargestellt und die aktuellen Browsergenerationen unterstützen garantiert die neuesten Webtechnologien.

Haben Sie noch Fragen?

Hier finden Sie und Ihre Kunden FAQs rund um das TLS-Upgrade und Tipps zur Aktualisierung Ihres Browsers: www.paysafecard.com/security-upgrade-2018

Wenn Sie weitergehende Fragen haben, können Sie auch jederzeit unseren Technik-Support kontaktieren: techsupport@paysafecard.com