02.11.2015

Weltweit: Das paysafecard Vertriebsnetz wächst weiter!

Erst vor kurzem hat das globale Vertriebsstellen-Netz von paysafecard eine markante Hürde genommen und die Zahl von 500.000 physischen Verkaufsstellen erreicht. „Bargeld fürs Internet“ ist damit in Tankstellen, Shops, Kiosken und vielen weiteren Geschäften von Süd- und Nordamerika über Europa bis nach Australien und Neuseeland leicht und bequem verfügbar.

Und das Wachstum geht weiter:

  • Durch die Expansion nach Kuwait kommen alleine mehr als 1.000 neue Vertriebsstellen hinzu, die als meist selbstständige Stores von den lokalen Vertriebspartnern „E-Net Automated Services Network“ und „Al-Aaly Communications“ eingebracht werden.
  • In Litauen, wo paysafecard seit Anfang 2014 verfügbar ist, sind nun 227 neue Vertriebsstellen der Marken „Lietuvos Spauda“ und „Narvesen“ aktiv.
  • Am deutschen Markt, der für paysafecard einer der wichtigsten ist, stießen mit den fre-quenzstarken Outlets von Mediamarkt gleich 260 neue POS hinzu.
  • Und in Australien bringt der neuen Partner WH Smith knapp 30 Vertriebsstellen in die Ko-operation neu ein.

Mit den kommenden Erschließungen neuer Märkte und der Verdichtung des Netzes in bereits aktiven Ländern laufen schon die Vorarbeiten für den nächsten Meilenstein in Sachen POS-Dichte. Zugleich geht es aber auch um Qualität in Verkauf und Service. Dazu bietet paysafecard umfangreiche Informations- und Schulungsunterlagen für die Mitarbeiter in den POS und informiert laufend sowohl direkt als auch über Medien in vielen Ländern. All dies trägt dazu bei, dass paysafecard verstanden und gerne verkauft und genutzt wird. Davon profitieren neben den Vertriebspartnern vor allem die Merchants und Onlinediensteanbieter, die paysafecard als Zahlungsmittel akzeptieren. Und genau das ist auch weiterhin das erklärte Ziel!