05.10.2012

Online-Dating und Partnersuche

Auf der Suche nach einem Partner loggen sich aktuell fast 1 Mio. ÖsterreicherInnen pro Monat bei Online-Dating-Portalen ein. Im europäischen Vergleich liegt Österreich bei der Nutzung allerdings “nur” auf Platz sieben - Spitzenreiter sind die Schweden. Offensichtlich ist, dass die Nord- und Mitteleuropäer Online-Dating-Angebote öfter in Anspruch nehmen als Südländer.

Der Erfolg spricht für sich: Fast jede dritte Beziehung entsteht im Internet. “Europameister” dabei sind die Deutschen. Richtig “klassisch” ist: Mehr als 50% der Online-Dater sind männlich und 94,6% aller Erstkontakte gehen von den Männern aus. Vielleicht ändert sich dies in Zukunft, da Online-Dating nicht nur Einzug in die mobile Welt hält, sondern location-based Mobile-Dating mehr und mehr von Frauen in Anspruch genommen wird.

Was die Pro-Kopf-Ausgaben für Online-Dating betrifft, so liegt Österreich an fünfter Stelle. Deutschland belegt Platz vier – es folgen Schweden und England und der erste Platz geht an die Schweiz.

Der Branchenumsatz hat sich in den letzten Jahren ungleichmäßig stärker entwickelt als die Anzahl der User. Die Gründe dafür: die steigende Anzahl an Internet-Nutzern, optimierte Verkaufsprozesse und sichere Bezahlmöglichkeiten, die auch die Zahlung ohne die Angabe von Kreditkartendaten oder Bankkontodaten ermöglichen.

 

  • Kategorie