25.04.2013

Wie ich wurde, was ich bin - paysafecard beim Living Book Day 2013

"Menschen mit unterschiedlichen Berufen werden zu lebenden Büchern. Leihen Sie sich Ihren Berufswunsch für ein Gespräch aus."

In diesem Sinne verwandelte sich der Große Lesesaal der Universitätsbibliothek Wien gestern in eine Art Bibliothek lebender Bücher - Living Books eben. Renommierte und spannende Persönlichkeiten aus unterschiedlichen Unternehmen waren eingeladen, Studierenden zu erzählen, wie sie wurden, was sie sind.

Unter den Living Books befand sich auch Alexandra Schlömmer, Head of Group Human Resources von paysafecard. In einer Art Speed-Dating konnten die Teilnehmer mit den insgesamt 66 Living Books inspirierende Gespräche führen und erhielten aufschlussreiche Informationen über deren Werdegang, Arbeitsalltag und ihre persönliche Sichtweisen und Berufserfahrungen. Die Studenten nutzten diese Gelegenheit und waren voller Fragen. So konnte Alexandra Schlömmer ihren „Lesern“ wertvolle Tipps etwa zu Fächerkombinationen, Studiumsschwerpunkten, Praktika oder dem Berufseinstieg geben.

Für Alexandra Schlömmer war es der erste Living Book Day und sie würde jedenfalls wieder daran teilnehmen: „Es war für mich sehr spannend. Die Reihe der ,Living Books‘ war hochkarätig besetzt und verlieh der Bibliothek eine besonders spezielle und stimmungsvolle Atmosphäre“.

Das Format des Living Book Days stammt übrigens ursprünglich aus Skandinavien und wurde zunächst dazu genutzt, andere Kulturen kennenzulernen. Dann wurde es schrittweise erweitert und in ein Karrieretool für Studenten weiterentwickelt.

  • Kategorie