04.05.2016

Wunderbar: So unterscheide ich gute von schlechten Lösungen für Cash im Internet

Es gibt etliche Anbieter für Zahlungslösungen im Internet, darunter immer mehr „Neuankömmlinge“ auf dem Markt. Für Konsumenten ist der folgende Check wichtig, um die individuell beste Lösung zu finden:

Ist das Zahlungsmittel bereits bewährt?
Neue Anbieter bringen ihre „Kinderkrankheiten“ mit, die für den Anwender im Extremfall deutliche Nachteile bedeuten können. Eine langjährig etablierte Lösung ist bereits erprobt und gibt Sicherheit.

Wie steht es mit der Akzeptanz?
Trendige Zahlungsmittel, die kaum ein Webshop akzeptiert, sind auf Dauer enttäuschend, weil man immer mehrere Zahlungsmittel parat haben muss.

Wo kann ich das Zahlungsmittel erwerben – auch offline?
Der Verkauf in Trafiken, Tankstellen, Supermärkten etc. hebt die Sicherheit, da hier durch die Bargeldzahlung keine persönlichen Daten erforderlich sind. Zahlungsmittel, die nur im Internet angeboten werden, haben diesen Vorteil klarerweise nicht.

Sind die Kosten des Zahlungsmittels transparent?
Manche Zahlungsmittel wie die klassischen paysafecard-PINs sind kostenlos – hier entfällt diese Frage überhaupt. Ansonsten sollten Kosten möglichst nachvollziehbar und transparent dargestellt sein, damit man selbst den Kosten-Nutzen-Vergleich anstellen kann.

  • Kategorie