18.12.2018

Google erweitert Partnerschaft mit paysafecard

  • Prepaid-Zahlungsmittel wird im Google Play Store in fünf neuen Ländern akzeptiert - Deutschland, UK, Frankreich, Spanien und Griechenland
  • Vertriebsnetz von >600.000 Stellen weltweit
  • Ideale Bezahloption für jene vielen Millionen Europäer, die online prinzipiell keine persönlichen Finanzdaten eingeben

Wien, 18. Dezember 2018 – Google hat paysafecard, eine der führenden Prepaid-Zahlungslösungen und Teil der Paysafe Gruppe, als neue Zahlungsoption im Google Play Store in fünf weiteren europäischen Märkten hinzugefügt: Deutschland, UK, Frankreich, Spanien und Griechenland. Diese Erweiterung der Partnerschaft zwischen Google und paysafecard setzt auf dem erfolgreichen Launch von paysafecard als Zahlungsoption im Google Play Store in Polen, der Tschechischen Republik, der Slowakei, Slowenien und Zypern auf, der im Juni 2018 erfolgte. Somit können nun User in 10 europäischen Ländern paysafecard bei Google Play nutzen.

Mit paysafecard können Konsumenten mit Bargeld Güter im Internet einfach und sicher bezahlen. Die Zahlung erfolgt über Erwerb und Eingabe eine 16-stelligen PINs. Damit können Millionen von Kunden Google Play und viele weitere Angebot am digitalen Marktplatz nutzen, die bisher davon ausgeschlossen waren – weil sie kein Bankkonto bzw. Kreditkarte besitzen oder diese im Internet prinzipiell nicht verwenden wollen, zumeist aus Sicherheitsbedenken. Einer marketagent-Studie zufolge gehören mehr als 30% aller Europäer zu dieser Gruppe.

Udo Müller, CEO von paysafecard, zu dieser Kooperation: „Mit paysafecard können Menschen rasch, bequem und sicher online einkaufen, selbst wenn sie über kein Bankkonto verfügen oder einfach ihre Daten nicht weitergeben wollen. Kooperationen mit Marken wie Google sind ein wesentlicher Aspekt unseres Wachstums und ermöglichen paysafecard, die Bedürfnisse von Millionen Kunden im Google Play Store abzudecken.“

paysafecard kann über ein Netzwerk von mehr als 600.000 Verkaufsstellen weltweit erworben werden, darunter 40.000 in Frankreich, je 18.000 in Griechenland und UK, 59.000 in Deutschland und 72.000 in Spanien. Dazu gehören jeweils führende Tankstellenketten, Supermärkte, Lottoannahmestellen und Kioske.

Weitere Bilder zu diesem Artikel: