23.07.2018

Paysafe unterstützt Bildungsprojekt „refugees{code}“ in Österreich

Wien, 23. Juli 2018paysafecard, ein global führender Anbieter von Online-Prepaid-Zahlungsmitteln und Teil der Paysafe Group, ist ein internationales Team und forciert bewusst eine grenzüberschreitende Perspektive. Darum beteiligt sich das Unternehmen bei refugees{code}, dem Bildungsprojekt für Geflüchtete: In diesem Programm wurden 20 TeilnehmerInnen mit der Unterstützung von paysafecard IT-TeamleiterInnen zu Software-DeveloperInnen ausgebildet.

paysafecard steuerte eine vierwöchige interaktive Workshop-Phase zum Thema „Arbeiten in Scrum-Teams“ bei: Bei dieser in der Softwareentwicklung heute weit verbreiteten Arbeitsmethode geht es um einen offenen Dialog und klare Abläufe. Inhaltlich wurde in mehreren Teams jeweils ein konkretes Fallbeispiel bearbeitet, wobei die TeamleiterInnen von paysafecard gestellt wurden und unter anderem via Skype-Sessions die angehenden Programmierer laufend begleiteten.

Für die jungen Menschen gab es in diesen vier Wochen viele neue Herausforderungen: Das teambasierte Arbeiten mit lösungsorientierten Zugang an einem praxisnahem Anwendungsfall ist ebenso Übungssache wie die penible Zeitplanung und Befolgung klarer Vorgaben, durch die sich das Arbeiten in Scrum-Teams auszeichnet. Am 20. Juni präsentierten die TeilnehmerInnen ihre Ergebnisse bei einem Abschlussevent bei paysafecard.

Udo Müller, CEO von paysafecard, ist stolz auf diese Kooperation: „Wir wollen Menschen befähigen, ihre Kompetenzen gezielt zu entwickeln und auszubauen. Das gilt natürlich für unser eigenes Team, das gilt aber auch für Menschen, die wir abseits davon unterstützen – und zugleich vorübergehend in unser Team und unseren Spirit integrieren. Mit refugees{code} ist uns dies sehr gut gelungen: Nicht zuletzt, weil die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr engagiert und motiviert waren. Sie haben viel gelernt und für eine künftige Berufstätigkeit in diesem Bereich eine gute Basis gelegt. Auch für das paysafecard-Team waren diese vier Wochen eine enorme Bereicherung.

Aufgrund dieser positiven Erfahrung und um das Projekt auch fortlaufend zu unterstützen, hat sich Paysafe entschieden, sowohl bei paysafecard als auch bei der zur Gruppe gehörenden White Label Lösung Paysafe: Pay LaterTM Praktikanten aus den Teilnehmern von refugees{code} aufzunehmen.

Stefan Steinberger, Gründer von refugees{code}, zeigt sich ebenso erfreut über die Kooperation mit Paysafe und fügt hinzu: „Wir freuen uns, dass unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch die Zusammenarbeit mit Paysafe die Möglichkeit bekommen haben, ihr erlerntes Know-How praxisnah umsetzen zu können. Die Endpräsentationen der vierwöchigen Projekte waren ein sehr schönes Ereignis für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Für das Unternehmen markiert diese großartige Zusammenarbeit ein weiteres Event in einer Reihe von Projekten, bei denen die Paysafe Group ihr soziales Engagement unter Beweis stellen konnte. So spendete paysafecard bereits 2017 in Kooperation mit Ärzte ohne Grenzen 10.000 warme Mahlzeiten für Syrien und zeigte, welchen hohen Stellenwert das Übernehmen von gesellschaftlicher Verantwortung für Paysafe und das Team von paysafecard hat. Für das Unternehmen sind Initiativen wie diese ein essentieller Bestandteil des verantwortungsvollen Umgangs mit seiner Umwelt, was auch in der „Diversity & Inclusion“ Strategie der Paysafe Group fest verankert ist.

Über paysafecard

Die Paysafe Group bietet Prepaid-Lösungen unter den Marken paysafecard und my paysafecard an. Im Geschäftsjahr 2016 betrug das Wachstum dieses Bereichs 14% (nach 11% im Jahr zuvor). 2016 erreichte paysafecard mit allen Merchant-Transaktionen ein Prepaid-Transaktionsvolumen von 2,8 Mrd. USD. paysafecard ist ein weltweit in 46 Ländern und an über 600.000 Verkaufsstellen verfügbares Online-Prepaid-Zahlungsmittel. paysafecard ist für alle verfügbar – Kunden benötigen weder Konto noch Kreditkarte. Zum Bezahlen ist lediglich die 16-stellige paysafecard PIN erforderlich. Vom Firmensitz in Wien aus hat sich paysafecard mit den Marken paysafecard, my paysafecard und paysafecard Mastercard® card zu einem der Marktführer für Prepaid-Zahlungsmittel entwickelt. Das Unternehmen wurde im Jahr 2000 in Österreich gegründet und gehört zur Paysafe Gruppe.

Werden Sie paysafecard Fan auf Facebook, besuchen Sie uns auf Google+ sowie YouTube und folgen Sie uns auf Twitter.

Über refugees{code}

refugees{code} bietet geflüchteten Menschen ein Ausbildungsprogramm im Bereich der Software-Entwicklung an. Ziel des Programms ist es, geflüchtete Menschen dabei zu unterstützen, einen Job zu finden, neue Perspektiven in Österreich zu geben und langfristig in die österreichische Gesellschaft und den Arbeitsmarkt zu integrieren.