25.02.2021

paysafecard steigt als Partner bei A1 eSports League Austria ein

Starke Rolle in größter heimischer eSports-Liga | paysafecard bringt eigene Challenge als Highlight

Wien – 25. Februar 2021 – paysafecard (Teil der integrierten Zahlungsplattform Paysafe mit Sitz in Wien) wird heuer erstmals als Premium Partner die A1 eSports League Austria und damit die größte heimische Liga im aufstrebenden Segment des eSports unterstützen. Die A1 eSports League Austria zählt mittlerweile mehr als 15.000 Teilnehmer und bietet eSports-Spaß in mehreren Top-Titeln wie League of Legends, Brawl Stars, Clash Royale und VALORANT. 2021 wird mit der Gründung der eigenen Pro Series und Amateur Series auch für Nachwuchsspieler und Talents eine eigene Bühne zur Verfügung gestellt.

paysafecard wurde in Wien entwickelt und seit dem Launch im Jahr 2000 zu einem weltweit führenden Prepaid-Zahlungsmittel im Internet. Für die schnelle und sichere Bezahlung in der Welt des digitalen Entertainments genügt es, bei einer der weltweit 650.000 Vertriebsstellen ein Prepaid-Guthaben zu erwerben, das für Zahlungen bei Gaming-Angeboten verwendet werden kann. Das Zahlungsmittel ist für den Konsumenten auch sehr sicher, da keinerlei persönliche Daten wie etwa Konto- oder Kreditkartennummer weitergegeben werden.

2021 steigt paysafecard als neuer Premium Partner der A1 eSports League Austria ein. Im Fokus der Zusammenarbeit steht dabei die Förderung der heimischen eSports-Szene und die Aktivierung der Fans in den österreichischen Wohnzimmern. So erhalten die ersten 200 Teilnehmer der A1 eSports League Austria ein paysafecard-Guthaben in Höhe von € 5, um gleich mit dem Training loslegen zu können. Auch via Social Media veranstalten paysafecard und A1 eSports während der Gruppenphase regelmäßig Gaming-Quizzes und versorgen so alle Fans zu Hause mit lässigem Content. Zusätzlich werden die vergangenen Champions der A1 eSports League Austria in einer eigens kreierten virtuellen „A1 eSports Hall of Fame presented by paysafecard“ geehrt. Die Hall of Fame wird in den kommenden Wochen auf A1eSports.at gelauncht und vorgestellt.

Für die Liga-Übertragungen launchen paysafecard und A1 außerdem ein neues Second Screen-Angebot: die A1 eSports paysafecard Challenge. Mit der Challenge können Zuseher auch virtuell dabei sein und online ihre Kräfte messen. So warten auf alle Teilnehmer wöchentliche Gaming & eSports Quizzes, Challenges, Verlosungen und Team-Votings rund um die A1 eSports Welten. Auf die Challenger warten attraktive Preise wie paysafecard-Guthaben, exklusiver A1 eSports Merch und weitere tolle Sachpreise.

Marco Harfmann, Director Marketing Communications A1, ergänzt: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit paysafecard einen globalen eSports-Player für die A1 eSports League Austria gewinnen konnten. Mit diesem Engagement stärken wir erneut den Fokus auf die heimische eSports-Szene und schaffen mit der A1 eSports paysafecard Challenge zusätzliche Unterhaltung für alle Zuseher*innen und Fans der Liga.“

Udo Müller, CEO bei paysafecard, erklärt: „paysafecard ist für Gamer eine fixe Größe für rasche, bequeme und sichere Zahlungen. Wir sind stolz auf unsere aktiven Beiträge für die Community über viele Jahre. Als führender Anbieter in unserer Branche unterstützen wir voll Enthusiasmus die größte eSports-League in Österreich – hier kommen zwei Big Player zusammen und bieten gemeinsam die perfekte Gaming und Payment Experience.“

 

Über paysafecard
paysafecard, Marktführer im Bereich der Online Prepaid-Zahlungslösungen, wurde im Jahr 2000 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Wien. paysafecard ist Teil der internationalen Paysafe Group, welche über ein breites Portfolio von innovativen Zahlungslösungen und -services verfügt. paysafecard bietet Prepaid- bzw. Online-Bargeldlösungen unter den Marken paysafecard, my paysafecard, paysafecard Mastercard® und Paysafecash an. Erhältlich in über 650.000 Verkaufsstellen in 50 Ländern, ermöglicht paysafecard einfache und sichere Onlinetransaktionen mit Bargeld. Durch die Verwendung einer 16-stelligen paysafecard Code benötigen Kunden für die Bezahlung im Internet weder Konto noch Kreditkarte; vertrauliche Finanzdaten des Kunden bleiben auf diese Weise geschützt. Im Jahr 2018 entwickelte paysafecard Paysafecash, womit Kunden einfach und sicher Online-Käufe im Nachhinein in einer Partnerfiliale mit Bargeld bezahlen können. Paysafecash ist bereits in mehr als 20 Ländern verfügbar. 2018 erreichte paysafecard ein Transaktionsvolumen von über 3 Milliarden Euro.
Weitere Informationen unter www.paysafecard.com

Über die Paysafe Gruppe
Die Paysafe Gruppe (Paysafe) ist eine führende integrierte Zahlungsplattform mit dem zentralen Ziel, Unternehmen und Konsumenten zu verbinden, um nahtlose Zahlungsvorgänge zu ermöglichen. Dabei wird auf die internationale, branchenführende Expertise im Processing, bei digitalen Wallets und Bargeldlösungen für das Internet zurückgegriffen. Mit über 20 Jahren Erfahrung im Online-Zahlungsgeschäft, einem jährlichen Gesamttransaktionsvolumen von mehr als 98 Mrd. USD im Jahr 2019 und rund 3.000 Mitarbeitern an über 12 globalen Standorten verbindet Paysafe Unternehmen und Verbraucher weltweit durch über 70 Zahlungsarten in mehr als 40 verschiedenen Währungen. Die Lösungen werden auf einer integrierten Plattform geboten und sind auf mobile-initiierte Zahlungen, real-time analytics und die Konvergenz von stationärem und digitalem Handel ausgerichtet.
Zusätzliche Informationen finden Sie auf www.paysafe.com.

 

Medienkontakt:
Sanna Raza, Corporate Communications Manager, DACH | sanna.raza@paysafe.com +43 676 765 7202
Robert Bauer, accelent communications gmbH | presse@paysafecard.com +43 1 227 60 40-60