Pomoč


5 napak pri pokru, ki jih moraš poznati

Vsak, ki je se je kdaj preizkusil kot igralec pokra, se zaveda, da je za to potrebna določena mentalna moč in inteligenca.

Zbrali smo 5 pogostih napak, ki se jim moraš izogniti pri naslednji partiji pokra. Ne glede na to, kako visoki so tvoji vložki ali kako profesionalen si – morda se boš prepoznal v takšni ali drugačni situaciji.

1. Igranje pokra, ko si utrujen

Če želiš biti uspešen pri igranju pokra, ga vedno igraj spočit in osredotočen. Pozornost in hitri odzivi so pomembni za drzne, a pravilne odločitve. Če je torej za tabo težka noč, ali pa se ne počutiš dobro, je bolje zate (in za tvoj bančni račun), da izpustiš kakšno partijo. Tudi če med igranjem opaziš, da ti zmanjkuje osredotočenosti, si lahko kadarkoli vzameš oddih ali predhodno zaključiš s to partijo.

Ne pozabi: Ob koncu dneva lahko utrujeno igranje pokra povzroči izgubo, ki bi se ji bilo mogoče izogniti. Če ti je torej mar za tvoj denar (in prepričani smo, da ti je), potem svojo naslednjo partijo pokra začni dobro spočit in osredotočen.

2. Osamljeni borec

Številni poznamo ta občutek: Prijatelji in družina ne razumejo navdušenja nad pokrom in nimaš nikogar, s komer bi se lahko pogovoril o strategijah ali izzivih. Nekaj pa zagotovo drži: Osamljeni borci pri igranju pokra ne pridejo daleč. Kajti dva para oči vidita več, drugo mnenje pa je lahko zlata vredno.

Igralci pokra profitirajo s skupinsko igro, enako kot pri delu, športu ali poslu. Zakaj? Tvoji poker prijatelji te lahko podpirajo: Z njimi izmenjuj izkušnje ali se medsebojno motivirajte. Skupaj je navsezadnje le bolj zabavno!

3. Matemati... kaj?

Sreča je zagotovo del pokra. Toda bodimo iskreni: sreča še zdaleč ni vse. Velik del prestavljajo ustrezne veščine ter tudi osnove matematike. Oziroma, da jih zares razumeš.

Če se zanašaš samo na srečo – in na to, da boš prebral svojega nasprotnika – dolgoročno najverjetneje ne boš uspešen. Torej, tudi če ti ni nujno najbolj zabavno, je smiselno, da se ponovno posvetiš osnovam matematike in se jih naučiš razumeti. Izplačalo se ti bo (pregovorno in v pravem pomenu besede).

4. Točenje solz za izgubami

V življenju se dogajajo napake – tudi pri igranju pokra. Vendar pa obstaja situacija, ki še poslabša izgubo ali napako pri igranju pokra: prevelikoosredotočanje na to. Razumevanje napake je pomembno, enako pomembno (če ne celo pomembnejše) pa je, da jo lahko pustiš za sabo in ne razmišljaš o njej ves čas.

Z ustreznim odnosom se lahko učiš iz napačnih odločitev in se postopoma razvijaš, da postaneš še boljši igralec pokra. Pomembno je, da se vedno osredotočiš na celotno sliko in se osredotočiš na prihodnost.

Izguba bo vedno del pokra. Če se s tem težko sprijazniš, verjetno ne boš zelo užival v igranju pokra. Zato se poskusi učiti iz lastnih napak, da se boš lahko še naprej razvijal.

5. Ignoriranje svojih financ

Ali veš, zakaj so profesionalni igralci pokra res posebni? Uspešno upravljajo s svojimi financami! Slabo upravljanje s financami je eden izmed glavnih razlogov, da številni igralci izgubijo veliko denarja. Pomembno je, da si vedno pozoren na to, kakšni vložki so v okviru tvojih zmožnostih.

To ti bo pomagalo tudi pri osebnem razvoju: Samoobvladovanje in nadzor sta lastnosti, ki sta izjemno pomembni za uspešnega igralca pokra. Zato se vedno prepričaj, da se še vedno nahajaš v okviru svojih finančnih zmožnostih.

Si se že zasačil, da delaš katero izmed teh napak? Se zgodi. Še toliko bolj pa je pomembno, da se tega sam zavedaš in tako lahko delaš na sebi. Da boš v prihodnje še boljši!

 

 

1. Müde pokern

Um beim Pokern erfolgreich zu sein, solltest du immer ausgeschlafen und konzentriert spielen. Aufmerksamkeit und schnelle Reaktionen sind wichtig, um auch mal gewagte Entscheidungen richtig treffen zu können. Wenn du also eine schlechte Nacht hattest oder dich nicht gut fühlst, ist es besser für dich (und dein Bankkonto) mal eine Session auszulassen. Auch wenn du während des Spiels merkst, dass deine Konzentration nachlässt, kannst du jederzeit eine Pause einlegen oder diese eine Session früher beenden.

Vergiss nicht: Am Ende des Tages kann müdes Pokern mit einem Verlust enden, der vermeidbar gewesen wäre. Wenn dir also was an deinem Geld liegt (und wir sind uns sicher, das tut es), dann starte das nächste Pokerspiel ausgeschlafen und konzentriert.

 

2. Der Einzelkämpfer

Viele von uns kennen das Gefühl: Freunde und Familie verstehen die Begeisterung für Poker nicht und man hat kaum jemanden, mit dem man sich über Strategien oder Herausforderungen austauschen kann. Eines ist aber sicher: Einzelkämpfer kommen beim Pokern nicht weit. Denn zwei paar Augen sehen mehr und eine zweite Meinung kann Gold wert sein.

Genau wie in der Arbeit, beim Sport oder im Business profitieren erfolgreiche Pokerspieler von Teamwork. Warum? Deine Poker-Buddies können dich unterstützen: Tausche Erfahrungen mit ihnen aus oder motiviert euch gegenseitig. Zusammen macht es doch einfach mehr Spaß!

 

3. Mathema… was?

Ein Teil beim Pokern ist sicher Glück. Aber ganz ehrlich: Glück ist bei Weitem nicht alles. Es dreht sich sehr viel um die richtigen Skills und auch um die Grundlagen der Mathematik. Beziehungsweise darum, diese wirklich zu verstehen.

Wenn du dich nur auf Glück verlässt – und darauf, dein Gegenüber lesen zu können – wirst du vermutlich langfristig nicht erfolgreich. Also auch, wenn es dir vielleicht nicht unbedingt den größten Spaß macht, macht es Sinn, sich noch einmal den Grundlagen der Mathematik zuzuwenden und diese auch verstehen zu lernen. Du wirst sehen, es macht sich bezahlt (sprichwörtlich und im wahrsten Sinne des Wortes).

 

4. Verlusten nachweinen

Fehler passieren im Leben – und auch beim Pokerspielen. Es gibt jedoch eines, was einen Verlust oder Fehler beim Pokern noch schlimmer macht: sichzu sehr darauf zu fokussieren. Auch wenn es wichtig ist, den Fehler zu verstehen, ist es genauso wichtig (wenn nicht noch wichtiger) damit abschließen zu können und nicht ständig darüber nachzudenken.

Mit der richtigen Einstellung kann man von Fehlentscheidungen lernen und entwickelt sich dadurch Schritt für Schritt zu einem noch besseren Pokerspieler. Wichtig ist, dass man sich immer auf das große Ganze konzentriert und den Fokus auf die Zukunft legt.

Verlieren wird zum Pokern immer dazugehören. Wenn es dir schwer fällt, dies zu akzeptieren, wird dir Pokern vermutlich wenig Spaß machen. Versuch daher aus deinen Fehlern zu lernen, damit du immer weiter wachsen kannst.

 

5. Deine Finanzen ignorieren

Weißt du, was professionelle Pokerspieler wirklich ausmacht? Das erfolgreiche Managen ihrer Finanzen! Schlechtes Finanzmanagement ist einer der Hauptgründe, weshalb viele Spieler sehr viel Geld verlieren. Es ist wichtig, immer darauf zu achten, welcher Einsatz im Bereich deiner Möglichkeiten liegt.

Das hilft dir auch bei deiner persönlichen Weiterentwicklung: Selbstbeherrschung und Kontrolle sind Eigenschaften, die für einen erfolgreichen Pokerspieler enorm wichtig sind. Stelle also immer sicher, dass du dich noch im Bereich deiner finanziellen Möglichkeiten befindest.

Hast du dich schon mal bei dem einen oder anderen der Fehler ertappt? Kann passieren. Umso wichtiger ist es jedoch, sich selbst darüber bewusst zu werden und so an sich arbeiten zu können. Damit du in Zukunft immer besser wirst!