Änderungen der paysafecard Dienstleistungen aufgrund des Brexit

Wie wir unsere Geschäftstätigkeit nach dem Vollzug des Brexit planen

Das Vereinigte Königreich ("UK") wird voraussichtlich zum 31.10.2019 aus der EU austreten (was allgemein als der „Brexit‟ bezeichnet wird). Wir haben uns sehr bemüht, um die Auswirkungen auf unsere Kunden möglichst gering zu halten und sicherzustellen, dass paysafecard Ihnen auch nach dem Brexit eine ununterbrochene Dienstleistung anbieten kann.

Zu diesem Zweck müssen wir die Art und Weise ändern, in der wir Dienstleistungen in Ihrem Land erbringen.

Wir erbringen unsere Dienstleistungen in Ihrem Land derzeit über Prepaid Services Company Limited, ein von der britischen Finanzaufsichtsbehörde Financial Conduct Authority zugelassenes und reguliertes E-Geld-Institut (Britische Firmenregistriernummer: 900021).

Aufgrund des Brexit möchten wir ab sofort Dienstleistungen in Ihrem Land über eine neu gegründete Gesellschaft mit Sitz in Irland namens Paysafe Prepaid Services Limited („PPSL‟) erbringen. PPSL ist von der Central Bank of Ireland (die irische Zentralbank) als E-Geld-Institut zugelassen und wird von dieser reguliert.

Änderungen unserer Geschäftsbedingungen

Aus den obengenannten Gründen werden die Dienstleistungen, die Ihnen von paysafecard angeboten werden, ab dem 29. Oktober 2019 von PPSL bereitgestellt und unterliegen ab dann den neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB‟) zwischen Ihnen und PPSL. Die neuen AGBs entsprechen im Wesentlichen den derzeitigen AGB zwischen Ihnen und Prepaid Services Company Limited und Sie erhalten die gleichen Dienstleistungen wie bisher. Es sind geringfügige Änderungen an den aktuellen AGB erforderlich, die der Übertragung der Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag mit Ihnen und den AGB mit PPSL Geltung tragen, und zwar:

  • Änderung der Angaben zum Anbieter der Dienstleistungen von paysafecard auf PPSL;
  • Änderung des geltenden Rechts und der Gerichtsbarkeit zu Irland;
  • Änderung der Kontaktangaben für die zuständige Anlaufstelle, falls Sie eine Beschwerde haben;
  • Aktualisierung der Informationen zur Entschädigungsregelung.

Nachfolgend finden Sie die neuen AGB. 

Bis zum 29. Oktober 2019 gelten für unsere Produkte die bisherigen AGB, die Sie wie gewohnt nachfolgend einsehen und herunterladen können.

Was müssen Sie jetzt tun?

Sie brauchen nichts zu tun, wenn Sie den oben dargelegten Änderungen zustimmen. Diese Änderungen treten am 29. Oktober 2019 in Kraft und gelten automatisch für die Dienstleistungen, die wir ab diesem Datum für Sie erbringen. Bestehende Guthaben bei Prepaid Services Company Limited werden automatisch an PPSL übertragen und stehen Ihnen wie bisher zur Verfügung.

Falls Sie mit den Änderungen nicht einverstanden sind, können Sie Ihren Vertrag mit uns vor dem 29. Oktober 2019 mit sofortiger Wirkung kündigen. Weitere Informationen zu Ihren Kündigungsrechten finden Sie im Abschnitt „Kündigung‟ in unserer derzeit geltenden Fassung der AGB.

Wir bedanken uns für Ihre Geduld, während wir diese notwendigen Änderungen an unserer Geschäftstätigkeit vornehmen.

AGB für die Nutzung von paysafecard

gültig ab 29.10.2019

Herunterladen (PDF) - Herunterladen (TXT)


gültig bis 28.10.2019

Herunterladen (PDF) - Herunterladen (TXT)

AGB für die Nutzung von my paysafecard

gültig ab 29.10.2019

Herunterladen (PDF) - Herunterladen (TXT)


gültig bis 28.10.2019

Herunterladen (PDF) - Herunterladen (TXT)

AGB für die Nutzung von my PLUS

gültig ab 29.10.2019

Herunterladen (PDF) - Herunterladen (TXT)


gültig bis 28.10.2019

Herunterladen (PDF)

Haben Sie Fragen?

Wollen Sie noch mehr Infos oder haben Sie Fragen zur Verwendung von paysafecard? Unser Kundenservice hilft Ihnen sehr gerne weiter.