Help

DIE BESTBEZAHLTEN ATHLETEN 2020/2021

Wer hätte das gedacht: Trotz der weltweiten Pandemie, die so einiges lahm legt und auch für diverse Absagen populärer Sportevents sorgte, kam es zu Rekordzahlen bei den Einnahmen einiger Athleten.

Forbes hat das Einkommen der Top-Athleten von Mai 2020 bis Mai 2021 genauer unter die Lupe genommen und dabei beträchtliche Summen aufgezeichnet. Unterschieden wird hierbei zwischen sogenannten „on-the-field earnings“ und „off-the-field earnings“. Die „off-the-field earnings“ basieren auf Schätzungen und inkludieren beispielsweise Sponsorings und Werbedeals. Diese nehmen jedoch einen immer größeren Anteil ein – während sie dieses Jahr bei den Top 50 Athleten insgesamt 1,04 Milliarden US-Dollar ausmachen, lag dieser Wert 2012 noch bei 556 Millionen US-Dollar.

Wer hat nun das meiste Geld gemacht? Hier findest du die Top 5 der bestbezahlten Athleten:

 

5. LeBron James:
$ 96,5 Mio.

Einer der bekanntesten und besten Basketballspieler weltweit verdient seine Brötchen tatsächlich nicht nur am Spielfeld. Obwohl er unter den fünf bestbezahlten Basketballspielern 2021 am Feld ist, stammt ein großer Teil seiner Einnahmen aus Sponsorings. LeBron wirbt nicht nur schon jahrelang für Nike, sondern hat auch kürzlich einen Vertrag mit Pepsi unterzeichnet. Der 36-jährige Amerikaner befindet sich daher gerade auf dem Weg zum Milliardär, während er weiterhin unglaubliche sportliche Leistungen aufs Parkett legt.

 

4. Dak Prescott:
$ 107,5 Mio.

Dank seines vierjährigen Deals mit den Dallas Cowboys kann sich Dak Prescott nun zu den bestbezahlten Spielern der NFL zählen. Schon alleine der Signing-Bonus des Vertrags über 66 Millionen US-Dollar trägt erheblich zu den Einnahmen Prescotts bei. Der Deal hat ein Gesamtvolumen von 164 Millionen US-Dollar – ein eindeutiges Zeichen, wie sehr die Cowboys an Prescott glauben. Trotz Deals mit Marken wie 7/11 oder Sleep Number, stammt der Großteil seines Einkommens tatsächlich aus den sogenannten „on-the-field earnings“.

 

3. Cristiano Ronaldo:
$ 120 Mio.

CR7 haben viele wohl schon erwartet – hat der 36-jährige Portugiese doch vor einiger Zeit einen vierjährigen Vertrag mit Juventus abgeschlossen, der ihm 64 Millionen US-Dollar jährlich einbringen soll. Das voraussichtliche Ende dieses Vertrages steht allerdings 2022 bevor. Sein lebenslanger Deal mit Nike sowie seine weltweit bekannte Marke CR7 polieren sein jährliches Einkommen ebenfalls nicht unbeachtlich auf.

 

2. Lionel Messi: 
$ 130 Mio.

Der Argentinier sorgte ordentlich für Schlagzeilen, als er den Fußballclub Barcelona verlassen wollte. Messi sorgte auf jeden Fall für einen Eintrag in der Geschichte des Vereins – mit unsagbaren 672 Treffern. Der Vertrag mit Barcelona lief Ende Juni 2021 dann offiziell aus. Grund des Scheiterns einer weiteren gemeinsamen Zukunft seien „wirtschaftliche und strukturelle“ Hindernisse gewesen – scheinbar konnte der Club Messi nicht einmal die Hälfte des bisherigen Gehalts weiterbezahlen. Abgesehen von seinem professionellen Einkommen macht Messi zusätzlich Geld dank einem Vertrag mit adidas sowie seiner Lifestyle-Brand The Messi.

 

1. Conor McGregor:
$ 180 Mio.

Wer das Spiel Dystopia: Contest of Heroes kennt, kennt vermutlich auch den UFC Fighter Conor McGregor. Dieser führt das Ranking der Forbes „Highest Paid Athletes“ an – jedoch etwas umstritten. Ein Teil seines Einkommens stammt aus Endorsement Deals wie dem Spiel Dystopia oder DraftKings. Der Großteil allerdings kommt aus seiner eigenen Whiskey-Marke Proper 12. Natürlich tragen auch die professionellen Einnahmen einen beträchtlichen Teil dazu bei – so brachte ihm der Kampf mit Dustin Poirier im Jänner 2021 trotz einer Niederlage 22 Millionen US-Dollar ein. Schon 2016 kündigte McGregor an, dass er eines Tages Cristiano Ronaldo als bestbezahlten Sportler überholen würde – und genau dies ist dem 33-jährigen jetzt auch gelungen.